02.05.2019, 21:30 Uhr

Ehrenzeichen für Anna Buhr und Andre Benz

Eine besondere Ehre kam der 1. Hauptfeuerwehrfrau Anna Buhr, Mitglied in der Ortsfeuerwehr Ohne, und Oberlöschmeister Andre Benz, Mitglied in der Ortsfeuerwehr Brandlecht, zuteil. Sie erhielten das Ehrenzeichen der niedersächsischen Jugendfeuerwehren als Dank für jahrelanges Engagement.

Landesjugendfeuerwehrwart Andre Lang (rechts) und Kreisjugendfeuerwehrwartin Anja Even (links) überreichten Anna Buhr und Andre Benz die Ehrenzeichen. Foto: privat

Landesjugendfeuerwehrwart Andre Lang (rechts) und Kreisjugendfeuerwehrwartin Anja Even (links) überreichten Anna Buhr und Andre Benz die Ehrenzeichen. Foto: privat

Eine Jugendfeuerwehr Schüttorf ohne Anna Buhr ist kaum vorstellbar. Direkt nach ihrem Übertritt in die Ortsfeuerwehr Ohne im Jahr 2001 wurde sie Betreuerin in der Jugendfeuerwehr (JF) Schüttorf und bereitete Dienste vor, fuhr mit auf Ausflüge und hatte immer ein offenes Ohr für die Belange und Probleme der Jugendlichen. Bereits in den ersten Jahren als Betreuerin wurde Anna zur Schriftwartin auf Ortsebene gewählt und übte dieses Amt 15 Jahre aus. Bei allen Zeltlagern, ob mit der Partnerjugendfeuerwehr Bredstedt oder Kreiszeltlager, ist sie immer mitgefahren und hat sich auch um die Vorbereitung gekümmert. 2016 übernahm sie die Funktion der stellvertretenden Jugendfeuerwehrwartin in Schüttorf. Seitdem unterstützt sie den Jugendfeuerwehrwart mit ihren ausgezeichneten Organisationskünsten bei der Führung der Jugendfeuerwehr. Nicht nur auf Ortsebene ist sie sehr aktiv, sondern auch auf Kreisebene. Dort übte sie das Amt als Kreisschriftführerin seit 2013 aus. Aufgrund der Neugründung der Jugendfeuerwehr Ohne, in der sie nun als Ortsjugendfeuerwehrwartin fungiert, musste sie nun ihr Amt zur Verfügung stellen. Für ihre lange und hervorragende Arbeit bei der Jugendfeuerwehr Schüttorf wird ihr hiermit der Dank ausgesprochen, heißt es in der Begründung der Ehrung.

Andre Benz wechselte nach sechs Jahren Jugendfeuerwehr Brandlecht in die aktive Einsatzabteilung (2003) der Ortsfeuerwehr Brandlecht. Hier war er sofort als Betreuer und Jugendgruppenleiter aktiv, ehe er im Jahr 2009 zum stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart gewählt wurde. Seit 2015 ist er als Jugendfeuerwehrwart der Jugendfeuerwehr Brandlecht und somit 16 Jahre hier aktiv. Er ist ein fester Bestandteil der Jugendfeuerwehr Brandlecht. Er ist bei jeglicher Organisation, aber auch bei der Durchführung immer mit 100 Prozent dabei und bringt seine Fähigkeiten mit ein. Er hat immer ein offenes Ohr und Feingefühl für seine Jugendlichen und Mitstreiter. Er fördert den Betreuerstamm und genießt hohes Ansehen durch seine Gradlinigkeit und ruhige Art und nun möchte sich die Jugendfeuerwehr Brandlecht für sein Engagement bedanken, heißt es hier in der Begründung der Ehrung.