Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
05.10.2018, 14:30 Uhr

Dutch Mountain Film Festival in Aachen und Heerlen

Vom 31. Oktober bis zum 9. November findet in Heerlen und Aachen die 8. Ausgabe des euregionalen Dutch Mountain Film Festivals (DMFF) statt.

Dutch Mountain Film Festival in Aachen und Heerlen

Die gezeigten Filme sind spektakulär. Foto: privat

Standorte der Veranstaltung sind dieses Jahr das Apollo Kino in Aachen, das „Royal“-Kino in Heerlen und das „Filmhuis De Spiegel“ in Heerlen.

Während des DMFF werden die wichtigsten Bergfilme des letzten Jahres präsentiert: spannende Dokumentationsdramen, Reportagen über abenteuerliche Expeditionen, experimentelle Outdoor-projekte und Arthouse Filme. Die Regisseure sind anwesend und hoffen auf einen der begehrten DMFF -awards, die von einer ausgewählten Jury ausgereicht werden.

Der Kick-off des Festivals startet am 31. Oktober mit einer spektakulären Eröffnung auf dem Aachener Marktplatz. Im Anschluss wird der Film „Der Mann aus dem Eis “ von Regisseur Felix Randau mit Jürgen Vogel in der Hauptrolle im Apollo Kino gezeigt. Den Abschluss des Filmfestivals bildet dieses Jahr der Film „Into Twin Galaxies“ – ein Grönland Epos von Jochen Schmoll, dass Abenteurer bei der Expedition mit einem Kajak über die Eiskappe zur Quelle des Schmelzwasserflusses zeigt. Weitere Highlights sind auch Filme, wie „Dirtbag“ von Filmemacher Dave O’Leske, der das Leben des rebellischen Bergsteigers Fred Backey zeigt, der in den 50er und 60er Jahren durch unglaubliche Erstbesteigungen Berühmtheit erlangte. Und auch „Durch die Wand – the Dawn Wall – Die atemberaubende Dokumentation zeigt die waghalsige Erstbesteigung der Dawn Wall. Von der Kamera begleitet leben Tommy Caldwell und Kevin Jorgeson 19 Tage lang an der Felswand. Um den über knapp 1000 Meter hohen Felsen zu bezwingen, schlafen, essen und klettern sie dabei stets über einem hunderte Meter tiefen Abgrund. Regie führten die erfahrenen Bergfilmer Josh Lowell und Peter Mortimer, die Bildgestaltung übernahm Brett Lowell.

Aber das DMFF ist dieses Jahr mehr als nur ein Filmfestival. So findet dieses Jahr ein Symposium über „Urban Sport“ mit dem städtischen Heerlen als perfektes Dekor, ein Workshop Buildering - eine Form des Kletterns und Boulderns im städtischen Raum an künstlichen Strukturen und von Menschenhand geschaffenen Objekten und Bauten oder auch eine Mountainbike-Tour vom Dreiländereck – höchster Punkt der Niederlande - bis zum höchste Punkt von Belgien, dem Mont Rigi, statt. Weiterhin präsentiert das DMFF verschiedene Ausstellungen und Lesungen zum Thema.

Das komplette Programm und Ticketinformationen finden Sie auf: www.dmff.eu