Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
18.05.2020, 04:35 Uhr

Drei Putzmittel reichen im Haushalt aus

Viele Spezialreiniger fürs Bad werden als Wunderwaffe gegen Kalk beworben. Doch sauber werden Armaturen und Fliesen auch, wenn man auf sie verzichtet. Die Verbraucherzentrale NRW rät zu einem bewährten Putzmittel-Trio.

Zum Badezimmer-Putzen muss es nicht immer ein Spezialreiniger sein. Gegen Kalk und Harnstein helfen auch Zitronensäure oder Essig. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Zum Badezimmer-Putzen muss es nicht immer ein Spezialreiniger sein. Gegen Kalk und Harnstein helfen auch Zitronensäure oder Essig. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

dpa/tmn Düsseldorf Der Badreiniger ist mal wieder leer? Keine Panik: Sie brauchen ihn gar nicht. Denn eigentlich reicht ein Trio, um das gesamte Haus zu putzen, erklärt die Verbraucherzentrale NRW.

Spezialmittel seien nicht nötig, um hygienisch und sauber zu putzen. Stattdessen empfehlen die Experten zum einen, den Kauf eines Allzweck- oder Neutralreinigers. Er ist geeignet für das Entfernen von Schmutz und Fett von Fußböden sowie von den meisten Oberflächen.

Zum anderen sollte es in jedem Haushalt Zitronensäure oder Essig geben, um Kalk und Harnstein im Bad zu beseitigen.

Das Trio an Putzmitteln vervollständigt: Scheuerpulver. Alternativ eignen sich für hartnäckige oder verkrustete Verschmutzungen aber auch Kratzschwämme.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Mai 2020, 04:36 Uhr
Aktualisiert:
18. Mai 2020, 04:35 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Ems-Vechte