Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
12.07.2019, 18:00 Uhr

Drei neue Schutzhütten im Lohner Sand

Das Naherholungsgebiet mit dem Naturlehrpfad und den Stationen ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien, Radfahrer und Naturfreunde. Viele Fotografen zieht es aufgrund der schönen Heideflächen oder Dünen in das Gebiet inmitten des Waldes in Nordlohne.

Drei neue Schutzhütten im Lohner Sand

Eine der drei neue Schutzhütten bietet kleinen Besuchergruppe Gelegenheit für eine kurze Rast. Foto: privat

Die Gemeindeverwaltung ist bemüht, das Gebiet stets zu pflegen, um die seltene und vielfältige Natur zu erhalten, aber auch, den Besuchern von Zeit zu Zeit neue Sitzgelegenheiten, Attraktionen oder Stationen zu bieten.

So wurden kürzlich drei neue Schutzhütten aufgestellt, zwei davon an den Eingängen zum Naherholungsgebiet und eine zentral im Gelände. Dazu wurden die Bereiche rund um die Hütten großflächig sondiert, um mögliche Munitionsreste des ehemaligen Truppenübungsplatzes zu finden und zu beseitigen.

Die Hütten bieten einer kleinen Gruppe oder Familie Platz zum Sitzen. Sie wurden durch die Firma Baustoffe Vogt gesponsert und vom Bauhof der Gemeinde Wietmarschen aufgestellt. Die Glasdächer wurden durch Schindeln ersetzt und das Mauerwerk der Seitenwände durch Bretterverschalungen aus Lärchenholz. Eine schattige Ergänzung zu den vielen anderen Bänken.

Ebenfalls neu hinzugekommen sind die drei Nandus, die bei der Schaffanganlage am Waldrand aufgestellt wurden. Wie zuvor der Schäfer und der Jäger, wurden auch diese Skulpturen durch einen Bürger aus Lohne handgefertigt und der Gemeinde geschenkt.

Die Mitarbeiter der Verwaltung bemerken immer öfter, dass die Stationen mit Tonerzeugung, wie das Vogelgezwitscher-Quiz oder die Geräusche der Büffelherde mutwillig zerstört werden. Die Verwaltung bedauert diese Tatsache, kontrolliert und repariert jedoch regelmäßig die entsprechenden Stellen. Weitere Informationen unter www.wietmarschen.de

Drei neue Schutzhütten im Lohner Sand

Gestiftet wurde diese Skulptur von einem Lohner Bürger, der die drei Nandus aus Metall selbst gebaut hat. Foto: privat