Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
17.09.2019, 16:00 Uhr

Drachenfest am Himmel über Denekamp

Rund 130 Piloten aus verschiedenen Ländern werden ihre Drachen am 28. und 29. September während der 6. Ausgabe des Vliegerfeest Dinkelland fliegen lassen.

Drachenfest am Himmel über Denekamp

Fantasievolle Drachen sind am Himmel über Denekamp zu sehen. Foto: privat

Wie in den Vorjahren fliegen auch dieses Mal wieder einige außergewöhnliche Drachen oder werden im Schafstall auf dem Gelände der Schaapskooi Stroothuizen am Stroothuizerweg ausgestellt. Die ersten Drachen werden am Samstag um 10.30 Uhr in die Luft steigen. Die Drachen sind nicht nur in der Luft, sondern werden auch auf dem Boden gezeigt. Kinder können Drachen bauen und Süßigkeiten fangen, die vom Drachen fallen gelassen werden. Wenn es am Samstagabend dunkel wird, kann man verschiedene Drachen sehen, die mit Lichtern oder reflektierendem Klebeband ausgestattet sind.

Im vergangenen Jahr flog Karl Ulrich Kortel aus Kassel mit einem Drachen in Form eines Schafes. Bald kam die Idee auf, alle Teilnehmer des Festes 2019 zu bitten, diesen Drachen zu bauen. Bei diesem besonderen Ereignis sollen sich nicht nur Schafe auf der Wiese zeigen, sondern auch in der Luft. Karl Ulrich erstellte einen Bauplan und viele Teilnehmer reagierten positiv und gingen im letzten Winter an ihre Nähmaschine, um so einen Drachen zu bauen. Die ersten Fotos sind bereits auf Facebook im Umlauf und es handelt sich nicht nur um weiße Schafe. Im vergangenen Winter organisierten verschiedene Kite-Clubs Workshops zum Thema Aliens, auch im Schafstall Stroothuizen.

Im vergangenen Jahr hatte die Organisation im Zusammenhang mit dem Jubiläum eine Ausstellung organisiert, die in diesem Jahr fortgesetzt wird. Lothar Marx aus Köln wurde eingeladen, einige seiner einzigartigen Drachen im Schafstall auszustellen. Er ist ein bekanntes Gesicht in der internationalen Drachenwelt und ein Experte für Applikationen. Er ist am Drachenwochenende anwesend, um über seine Drachen zu sprechen, lässt aber natürlich auch Drachen fliegen. Eine häufig gestellte Frage lautet: „Gibt es die Drachen nur bei Wind zu sehen?“ Bei Windstille zeigen die Teilnehmer ihre Drachen auf dem Feld und sind bereit, darüber zu erzählen.

Auf der Terrasse kann man eine Tasse Kaffee mit selbst gebackenem Gebäck, einem Glas Wasser, Wein oder einem kühlen Bier genießen. Natürlich können die Besucher des Drachenfestes auch hausgemachte Pfannkuchen und ein Eis essen. Das Drachenfest ist am Samstag von 10.30 bis 23 Uhr und Sonntag von 10.30 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt und das Parken sind für beide Tage kostenlos.