13.09.2022, 17:20 Uhr

„Dinkelratten“ feiern Zehnjähriges mit spannendem Wettkampftag

Medaillenregen für die „Dinkelratten“: Die jungen Aktiven der TuS-Schwimmabteilung erlebten anlässlich ihres zehnjährigen Jubiläums einen spannungsgeladenen Wettkampftag im Neuenhauser Dinkelbad. Bei insgesamt 247 Starts, einem neuen Beteiligungsrekord, wurden beachtliche 202 neue Bestzeiten geschwommen. Foto: privat

Medaillenregen für die „Dinkelratten“: Die jungen Aktiven der TuS-Schwimmabteilung erlebten anlässlich ihres zehnjährigen Jubiläums einen spannungsgeladenen Wettkampftag im Neuenhauser Dinkelbad. Bei insgesamt 247 Starts, einem neuen Beteiligungsrekord, wurden beachtliche 202 neue Bestzeiten geschwommen. Foto: privat

Die „Dinkelratten“, die Schwimmabteilung des Turn- und Sportvereins (TuS) Neuenhaus, können auf ihr erstes rundes Jubiläum zurückblicken: Im Neuenhauser Dinkelbad wurden vor Kurzem die zehnten Vereinsmeisterschaften ausgetragen, die zugleich den gelungenen Abschluss einer erfolgreichen Saison darstellten.

„Vor zehn Jahren hatte noch keiner gedacht, dass es ein Dauerbrenner werden würde. Aber in diesem Jahr stand die zehnte Wiederholung auf dem Programm, und das war für die Schwimmabteilung des TuS Neuenhaus ein Grund, einmalige Besonderheiten einzuplanen“, teilt Vereinsvorsitzender Stephan Forke mit. Aufgezogen wie ein großer Wettkampf und verhältnismäßig dazu auch mit einer entsprechenden Anzahl Starts sowie starker Unterstützung durch die Eltern der „Dinkelratten“ konnte Forke zufolge „nach vielen Einschränkungen eine tolle Veranstaltung über die Bühne gebracht werden“. Teilnehmermedaillen, eine Fünfkampf-Wertung mit Pokalen für die Sieger sowie Pokalen für die Vereinsmeister und Altersklassensieger haben mit dazu beigetragen, dass bei den jungen Schwimmerinnen und Schwimmern ein besonderes Wettkampfflair aufgekommen ist. „Hierzu möchten wir uns bei unseren Sponsoren bedanken, die einen großen Teil der Kosten übernommen haben. Ein herzliches Dankeschön gilt der Grafschafter Volksbank für die Teilnehmermedaillen, der Kreissparkasse für die Fünfkampf- und Vereinsmeisterpokale sowie dem Samtgemeindejugendring für die Altersklassenpokale“, betont Forke.

Mit insgesamt 247 Starts konnte zudem ein neuer Rekord aufgestellt werden. „Dass davon 80 Prozent Bestzeiten geschwommen wurden, war schon stark – vor allem, da viele Aktive durchaus ein strammes Programm zu absolvieren hatten“, lobt Stephan Forke die Erfolge seiner ambitionierten Schwimmtruppe. Der Wettkampf wurde zeitlich in drei Abschnitte aufgeteilt, und zwischendurch wurde auch eine Jux-Staffel eingelegt, die allen Kindern sichtlich Spaß bereitete und eine willkommene Verschnaufpause zwischen den Durchläufen war. Beim gemeinsamen Grillen zum geselligen Abschluss eines spannenden Wettkampftages wurden schließlich die Ehrungen für die offene Fünfkampf-Wertung und die offenen Vereinsmeistermeisterschaften vorgenommen:

  • Vereinsmeisterin bei den Damen wurde Judy Koonstra-Hamelink, gefolgt von Pia Lucas und Annika Delke.
  • Vereinsmeister der Herren wurde Ande Brink, gefolgt von Jan Tijs und Stephan Forke.
  • Sieger in der Fünfkampf-Wertung (50 Meter Schmetterling, 100 Meter Rücken, 200 Meter Brust, 400 Meter Freistil und 20 Meter Lagen) wurde bei den Damen Bente Brink, vor Nora Menken und Hayley Harmelink; bei den Herren siegte Luca Schipper vor Joris Epmann und Eike Legtenborg.