14.01.2022, 17:25 Uhr

Diese Quarantäne-Regelungen gelten ab Samstag in der Grafschaft

Ein Mitarbeiter in Schutzkleidung steht auf dem Gelände des „Corona-Abstrichzentrums“ der Universitätsmedizin Greifswald (UMG) an einem Auto. Nach Angaben eines UMG-Sprechers steigt derzeit wieder die Zahl der Mitarbeiter, die wegen Corona-Quarantäne ihrer Kinder ausfallen. Foto: dpa-Bildfunk

© picture alliance/dpa

Ein Mitarbeiter in Schutzkleidung steht auf dem Gelände des „Corona-Abstrichzentrums“ der Universitätsmedizin Greifswald (UMG) an einem Auto. Nach Angaben eines UMG-Sprechers steigt derzeit wieder die Zahl der Mitarbeiter, die wegen Corona-Quarantäne ihrer Kinder ausfallen. Foto: dpa-Bildfunk

Grafschaft Die Quarantänezeiten werden ab Samstag in der Grafschaft Bentheim verkürzt. Dann tritt die neue niedersächsische Corona-Verordnung in Kraft. Sie sieht vor, dass die Quarantäne nun in der Regel nach zehn Tagen endet. Nach sieben Tagen bereits kann man sich zudem mit einem anerkannten PoC-Antigentest (Schnelltestzentren, Apotheken, anerkannte Teststellen) oder einem PCR-Test freitesten. Bisher galt für Kontaktpersonen einer mit der Omikron-Variante infizierten Person eine strikte Quarantäne von 14 Tagen, ein Freitesten war nicht möglich.

Der Landkreis weist darauf hin, man sich nach erfolgreichem Freitesten ohne weitere Abstimmung mit dem Gesundheitsamt aus der Quarantäne begeben kann.

Neue Regelung gilt rückwirkend

Die neue Allgemeinverfügung sieht daher vor, dass auch Bürger, die ab dem 10. Januar in Quarantäne geschickt wurden, von dieser neuen Regelung profitieren und sich freitesten lassen können. Betroffene müssen ebenfalls nach erfolgreichem Freitesten keine Rücksprache mit dem Gesundheitsamt vornehmen.

Was mache ich bei eigenem positivem PCR-Test?

  • Ich informiere sofort meine engen Kontaktpersonen.
  • Ich begebe mich ab Datum des Testergebnisses für 10 Tage in Isolation.
  • Ich habe die Möglichkeit, mich ab 7. Tag der Quarantäne freizutesten.
  • Ich kann mich sofort nach Erhalt eines negativen Testergebnisses aus der Quarantäne begeben.

Was bedeuten die neuen Regelungen bei engem Kontakt zu einer positiv getesteten Person?

  • Für Geboosterte, vollständig Geimpfte (zweite Schutzimpfung nicht älter als drei Monate) oder Genesene (Genesenennachweis nicht älter als drei Monate): Hier besteht keine Quarantänepflicht, ich beobachte aber, ob sich innerhalb von 14 Tagen Krankheitsanzeichen entwickeln.
  • Für diejenigen, die nicht kürzlich geimpft wurden oder genesen sind: Ich begebe mich für 10 Tage ab letztem Kontakt mit der positiv getesteten Person in Quarantäne. Wenn Symptome ausbleiben, kann ich mich ab 7. Tag (Schüler ab 5. Tag) freitesten lassen und sofort nach negativem Testergebnis die Isolation verlassen. Wenn ich jedoch Symptome entwickle, ist eine diagnostische Abklärung (PCR-Test) durch den (Haus-) Arzt notwendig. Eine Benachrichtigung des Gesundheitsamtes ist im Falle eines negativen Testergebnisses nicht notwendig, heißt es aus dem Kreishaus.