Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
09.04.2020, 06:40 Uhr

Die einfachste Laien-Lösung ist die Schraube

Sie wollen sich zu Hause der einen und anderen Reparatur widmen? Für eine locker sitzende Steckdose gibt es oft schon eine sehr schnelle Lösung.

Sitzt die Blende einer Steckdose lose, reicht es oft schon, die Schraube in der Mitte etwas anzuziehen. Foto: Marcus Brandt/dpa/dpa-tmn

Sitzt die Blende einer Steckdose lose, reicht es oft schon, die Schraube in der Mitte etwas anzuziehen. Foto: Marcus Brandt/dpa/dpa-tmn

dpa/tmn Hamburg An die Elektrotechnik im Haus sollten sich Laien nicht wagen - zu groß ist die Gefahr von Stromschlägen. Doch so manches Problem hat eine so einfache Lösung. Wichtig: Vor jeder Arbeit an Steckdosen wird zunächst die Sicherung herausgenommen, -geschaltet oder gedreht.

Wenn an einer Steckdose nur die Plastikabdeckung locker sitzt, genügt es meist schon, die Schraube in der Mitte festzuziehen. Dazu rät die Aktion Das sichere Haus.

Und ist die eigentliche Steckdose gelockert, können die Metallkrallen hinter der Kunststoffabdeckung durch Nachziehen der Spannschrauben wieder festgezogen werden. Doch die Experten raten hier schon zur Vorsicht: Sind in der Steckdose Kabel mit eingeklemmt, kann der gesamte Metallrahmen unter Spannung stehen. Deshalb muss zur Sicherheit der Metallrahmen auf Spannungsfreiheit geprüft werden, bevor man die Abdeckung anschraubt.

Ems-Vechte