Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
14.11.2019, 13:00 Uhr

Der Nikolaus fährt wieder mit dem Graf MEC-Museumszug

In diesem Jahr feiert der Grafschafter Modell- und Eisenbahn-Club (Graf MEC) sein 50-jähriges Jubiläum. Auch in diesem Jahr veranstaltet der Verein wieder seine beliebten Nikolausfahrten.

Der Nikolaus beschenkt während der Eisenbahnfahrten die Kinder. Foto: Graf MEC

Der Nikolaus beschenkt während der Eisenbahnfahrten die Kinder. Foto: Graf MEC

Schon bald nach seiner Gründung kam der Verein auf die Idee, Kinder während einer Eisenbahnfahrt in einem Museumszug vom Nikolaus bescheren zu lassen. Diese Idee kam bei der Bevölkerung sehr gut an. Schon im ersten Jahr waren alle Züge ausgebucht. Seinerzeit starteten die Züge nur im Bahnhof Nordhorn. Der Erfolg beflügelte den Verein, die Fahrten auf weitere Startbahnhöfe in der Grafschaft auszudehnen. Auch hier wurden die Fahrten dankend angenommen. Und so finden in diesem Jahr die Nikolausfahrten schon zum 43. Mal statt. Für die Grafschafter Bevölkerung sind die Fahrten inzwischen zur Tradition geworden, für den Verein ein Markenzeichen. Das Erfolgsrezept besteht darin, dass der Nikolaus die Kinder während der Fahrt einzeln anspricht und beschenkt. An dieser individuellen Betreuung der Kinder wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Allerdings musste die Durchführung der Fahrten den geänderten Rahmenbedingungen angepasst werden. Da die Bentheimer Eisenbahn (BE) wieder den Schienenpersonenverkehr aufgenommen hat, mussten die Fahrzeiten der Nikolauszüge die der Personenzüge berücksichtigen. Mitarbeiter der Bentheimer Eisenbahn AG haben es unter hohem Arbeits- und Zeitaufwand geschafft, passende Fahrplantrassen für die Nikolauszüge zu finden. Allerdings starten die Züge in diesem Jahr in den Bahnhöfen Neuenhaus und Bad Bentheim nicht mehr zu jeder vollen Stunde, sondern zu ungeraden Zeiten. Hierauf ist besonders zu achten.

Der Graf MEC setzt für die Fahrten seine historischen Wagen ein, die zum Teil aus dem Jahre 1928 stammen. So wird nicht nur der Auftritt des Nikolaus mit seinem schmucken Gewand und das Bescheren der Kinder zum Ereignis, sondern auch die 50-minütige Fahrt mit dem Museumszug. Die Organisatoren der Fahrten, der Graf MEC-Vorsitzende Reinhard Bergmann, und der Abteilungsleiter „Großbahn“, Nils vor der Straße, haben ein erfahrenes Team von Clubmitgliedern zur Seite, um das umfangreiche Fahrtenprogramm souverän zu meistern. Dabei sorgen Eisenbahner der BE für einen reibungslosen und sicheren Betrieb. Für den Graf MEC sind die Fahrten von großer Bedeutung. Die betriebsfähige Aufarbeitung der historisch wertvollen Fahrzeuge ihres Museumszuges erfordert nicht nur Tausende an ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden, sondern auch hohe Geldbeträge. Dieser Betrag ist durch die Mitgliedsbeiträge und Sponsorengelder allein nicht aufzubringen. Da müssen die Fahrgeldeinnahmen zur Finanzierung hinzugezogen werden.

In diesem Jahr starten die ersten Nikolauszüge am Samstag, 30. November, um 14, 15 und 16 Uhr ihre Fahrt im Bahnhof Emlichheim am Bahnsteig neben dem Busbahnhof. Der Kartenvorverkauf erfolgt im Internet unter www.graf-mec.de und in Hannes Laden, Bahnhofstraße 19, Emlichheim. Am Sonntag, 1. Dezember, fahren die Graf MEC-Nikolauszüge vom Bahnhof Neuenhaus um 14.35, 15.35, 16.35 und 17.35 Uhr. Der Kartenvorverkauf erfolgt im Internet unter www.graf-mec.de und in der Tankstelle Beernink, Nordhorner Straße 67, Neuenhaus. Am Samstag, 7. Dezember, fahren die Nikolauszüge um 14.50, 15.50 und 16.50 Uhr ab Bahnhof Bad Bentheim Nord (Hotel Bentheimer Hof, gegenüber dem DB-Bahnhof). Der Kartenvorverkauf erfolgt im Internet unter www.graf-mec.de sowie in der Kreissparkasse Bad Bentheim, Bahnhofstraße 1, Bad Bentheim, in der Kreissparkasse Schüttorf, Föhnstraße 1, Schüttorf und in der Kreissparkasse Gildehaus, Neuer Weg 24-26, Gildehaus. Am Sonntag, 8. Dezember, und Samstag, 14. Dezember, starten die Nikolauszüge jeweils um 14, 15, 16 und 17 Uhr vom Bahnhof Nordhorn. Der Kartenvorverkauf erfolgt im Internet unter www.graf-mec.de sowie beim VVV Nordhorn, Firnhaberstraße 17, Nordhorn, www.vvv-nordhorn.de.

Die historischen Fahrzeuge des Graf MEC e.V. sind leider nicht für die Beförderung von Rollstühlen geeignet und zugelassen. Der Einstieg ist für behinderte Personen beschwerlich und eventuell nicht möglich. Diese Personengruppe kann vor dem Kauf von Karten Reinhard Bergmann, Telefon 05941 932319, informieren, damit das Betreuerteam geeignete Maßnahmen treffen kann, die die Mitfahrt möglich machen.