Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
02.07.2020, 15:02 Uhr

De Ridder bietet am 10. Juli Webinar zum Thema „Europa“ an

Die Europäische Union im Zeichen der Corona-Krise ist Thema eines Webinars mit Dr. Daniela De Ridder am 10. Juli. Foto: privat

Die Europäische Union im Zeichen der Corona-Krise ist Thema eines Webinars mit Dr. Daniela De Ridder am 10. Juli. Foto: privat

Berlin Am Freitag, 10. Juli, 18.30 Uhr, bietet die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder gemeinsam mit ihrem Bundestagskollegen Axel Schäfer eine Online-Veranstaltung mit dem Titel „Europa – sind wir (noch) eine Wertegemeinschaft?“ an. „Die Corona-Krise ist eine Bewährungsprobe für den europäischen Zusammenhalt: Statt gemeinsam gegen die Ausbreitung des Virus zu kämpfen, preschten zu Beginn der Pandemie zahlreiche Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) im Alleingang mit Einzelmaßnahmen vor. So wurden vielerorts etwa die Grenzen zu den jeweiligen Nachbarländern geschlossen – ein Schock für viele Europäer, denn bisher gehörten freies Reisen und offene Grenzen zum europäischen Lebensgefühl dazu. Gerade für die Grafschafter und Emsländer, die in unmittelbarer Nähe zu unseren niederländischen Nachbarn und Freunden leben, waren die wiedereingeführten Grenzkontrollen ein ungewohntes Bild“, heißt es in der Einladung zum Webinar.

De Ridder, die auch stellvertretende Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses ist, bekräftigt: „Die Corona-Pandemie stellt die EU vor eine große Bewährungsprobe. Die EU ist gefordert, die Krise mit vereinten Kräften zu bewältigen. Dazu sind umfassende finanzielle Hilfen notwendig. Es ist sehr begrüßenswert, dass die EU-Kommission ein Hilfspaket in Höhe von 750 Milliarden Euro für die wirtschaftliche Erholung Europas nach der Corona-Krise vorgeschlagen hat.“ Gleichzeitig sieht die SPD-Politikerin eine zunehmende Aushöhlung gemeinsamer demokratischer und rechtsstaatlicher Werte. „Mit großer Sorge betrachten wir die politischen Entwicklungen in Polen und Ungarn. Wir dürfen nicht tatenlos zusehen, wie EU-Staaten unter dem Vorwand der Pandemie-Bekämpfung die Grundwerte der Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu beschneiden versuchen“, so De Ridder.

Ihr Fraktionskollege, Axel Schäfer, ist Mitglied im Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union und gibt bei der Online-Veranstaltung einen Überblick über die aktuelle Sachlage. Er will die aktuellen Herausforderungen erörtern und aufzeigen, wie die Europäische Union ihre Mitgliedsstaaten unterstützt. „Ist die EU noch eine Wertegemeinschaft?“, „Gefährdet die Corona-Krise den Zusammenhalt in der EU?“ und „Welche neuen Chancen und Möglichkeiten eröffnen sich aber auch durch die Krise?“ sind unter anderem Fragen, die im Rahmen eines Fachgespräches diskutiert werden sollen.

Für die Teilnahme am Webinar, die als „Webex-Meeting“ stattfindet, ist eine Anmeldung unter Telefon 05921 7818686 oder per E-Mail an daniela.deridder.ma07@bundestag.de notwendig. An dieselbe E-Mail-Adresse können im Vorfeld auch Fragen oder Anmerkungen an die Referenten gesendet werden.

Ems-Vechte