Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
15.05.2020, 14:32 Uhr

Dany Boon will Film über Quarantäne drehen

Der Regisseur reagiert auf die aktuelle Lage. Zusammen mit seiner Lebensgefährtin Laurence Arné ist er dabei, über das Leben unter Quarantäne zu schreiben.

Der Regisseur Dany Boon und seine Lebensgefährtin, die französische Schauspielerin Laurence Arné. Foto: Ursula Düren/dpa

Der Regisseur Dany Boon und seine Lebensgefährtin, die französische Schauspielerin Laurence Arné. Foto: Ursula Düren/dpa

dpa Paris Die Ausgangssperre in Frankreich hat den französischen Regisseur und Schauspieler Dany Boon (53) zu einem neuen Film inspiriert.

Zusammen mit seiner Lebensgefährtin Laurence Arné sei er dabei, eine Geschichte über ein Gebäude mit Wohnungen und Geschäften zu schreiben, das sich unter Quarantäne befindet, sagte der Regisseur des Blockbusters „Willkommen bei den Sch’tis“ dem französischen Radiosender RTL am Freitag. Der Film soll bis Ende des Jahres gedreht werden.

In dem Interview erzählte Boon weiter, wie er die Corona-Krise erlebe. Er sei hypochondrisch veranlagt, doch als er die Angst seiner Kinder gesehen habe, habe er sich gesagt, dass er sich zusammenreißen müsse, um sie zu beruhigen. Zu seiner eigenen Überraschung habe er weniger Panik gehabt als befürchtet.

Wegen der Coronavirus-Pandemie musste Boon seine Dreharbeiten an „Le Palmier“ abbrechen. Der Film handelt von einem Dorf, das auf das 5G-Netz hofft, um Zugang zum 21. Jahrhundert zu haben. Boon ließ sich 2018 nach 15-jähriger Ehe von dem Ex-Model Yaël Harris scheiden und lebt seitdem mit der 38-jährigen französischen Schauspielerin Arné zusammen.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Mai 2020, 14:32 Uhr
Aktualisiert:
15. Mai 2020, 14:32 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen

Ems-Vechte