Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
04.10.2018, 09:33 Uhr

Cross Border Craft Fest mit Vorstellung des „Europa-Biers“

Eine wahrlich goldene Zusammenarbeit: Beim großen Cross Border Craft Fest am 6. Oktober präsentieren die Stadt Enschede und ihre Partner das handgemachte „Europa-Bier“ Smuggler’s Gold.

Cross Border Craft Fest mit Vorstellung des „Europa-Biers“

Peter Schildkamp von der Stadt Enschede, Florian Böckermann von der Finne Brauerei, Rocco Chin von Stanislaus Brewskovitch sowie Christoph Almering, Geschäftsführer der Euregio beim ersten Probieren des Biers im Mai. Foto: privat

Das von Stanislaus Brewskovitch aus Enschede und der Bio-Brauerei Finne aus Münster gemeinsam entwickelte Bier steht als genussvolles Symbol für die deutsch-niederländische Freundschaft. Gebraut wurde es anlässlich des 60-jährigen Bestehens der Euregio.

„Es war toll zu erleben, mit welcher Leidenschaft und Kreativität sich junge Unternehmer wie die Finne und Stanislaus an die Arbeit gemacht haben – im wahrsten Sinne des Wortes über alle Grenzen hinweg“, sagt Peter Schildkamp, Projektleiter vom Amt für Wirtschaftsförderung aus Enschede. Die Stadt hat die beiden jungen Brauereien zusammengebracht. Alle Schritte von der Idee über das Brauen bis hin zum Flaschen-Design wurden gemeinsam entwickelt – mal bei Treffen in Enschede, mal in Münster. Die limitierte Auflage beträgt 8.000 Flaschen.

„Europa-Bier“ Smuggler’s Gold

„Smuggler’s Gold steht für den nicht ganz offiziellen Grenzverkehr in alten Zeiten. Schon damals gab es doch mehr Verbindendes als Trennendes“, meint Schildkamp. Genau das wird nun im Rahmen der „Tollen Woche“ beim Cross Border Craft Fest auf dem Oude Markt in Enschede gefeiert. Ab 13 Uhr erwartet die Besucherinnen und Besucher Bier aus der gesamten Euregio. Von Münster über Osnabrück und Enschede bis ins Umland nehmen acht unterschiedliche Brauereien am Fest teil. Außerdem gibt es Craft Food aus beiden Ländern zur Stärkung und es treten lokale Bands auf. „Wir möchten zeigen, welch schöne und qualitativ hochwertige Produkte in unserer Region hergestellt werden“, erläutert Rocco Chin, Brauer von Stanislaus.

Höhepunkt des Festes wird die Präsentation des „Europa-Biers“ sein, die Beigeordneter Arjan Kampman und Christoph Almering, Geschäftsführer der Euregio, übernehmen. Der Eintritt zum Cross Border Craft Fest beträgt fünf Euro. Inbegriffen ist ein hochwertiges Glas, das mitgenommen werden kann sowie ein Gutschein zum Verzehr.

Webseite informiert

Alle Informationen zu den insgesamt 16 Veranstaltungen der „Tollen Woche“ finden sich auf der Webseite www.dietollewoche.eu/de. Dort ist es auch möglich, sich für einzelne Veranstaltungen anzumelden. Zudem wird die „Deutschlandagenda“ der Stadt Enschede noch einmal erläutert: In den sieben bereichen Lernen, Arbeiten, Unternehmen, Mobilität, Nachhaltigkeit, Sicherheit und Tourismus sowie Kunst und Kultur möchte die Stadt zum grenzüberschreitenden Leben und Arbeiten in der Euregio beitragen. Vor diesem Hintergrund ist „Die Tolle Woche“ als jährlich wiederkehrende Veranstaltung konzipiert, die mit ihren Events die Ziele den Menschen näherbringt und deren Umsetzung forciert.