Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
11.09.2020, 11:29 Uhr

CDU Wietmarschen: Johannes Heilemann ist neuer Vorsitzender

Neu an der Spitze des CDU-Ortsverbandes Wietmarschen: Johannes Heilemann. Foto: privat

Neu an der Spitze des CDU-Ortsverbandes Wietmarschen: Johannes Heilemann. Foto: privat

Wietmarschen Bei ihrer Vollversammlung am vergangenen Donnerstag haben die Christdemokraten aus Wietmarschen einen neuen Vorsitzenden gewählt. Johannes Heilemann übernimmt das Amt von Heinz Bökers, der den Ortsverband zwölf Jahre lang geführt hat. Bökers berichtete von der Arbeit in den vergangenen Jahren und nahm von den anwesenden Gästen, Landrat Uwe Fietzek und Bürgermeister Manfred Wellen, Lob für die erfolgreiche und gute Zusammenarbeit entgegen. Die beiden Kommunalpolitiker informierten außerdem über ihre Arbeit in den letzten Wochen und Monaten und standen den Mitgliedern Rede und Antwort.

Der neugewählte 28-jährige Heilemann gab mit einem Zitat von Gustav Heinemann einen Ausblick auf seine kommende Amtszeit: „Wer nichts verändern will, wird auch das verlieren, was er bewahren möchte.“ Weiter betonte er: „Ich will ein Forum bieten, um die vielfältigen Meinungen der Mitte zu bündeln und zu stärken. Wir sind ein starker Ort und ein starker Verband, welcher am Wandel teilhaben wird. Dazu brauchen wir jeden Einzelnen.“ Er sei sich einer guten Zusammenarbeit mit seinem Stellvertreter, Nils Schmitz, und dem Kassenführer, Stefan Wigbels, sicher.

Als Beisitzer wurden Birgit Sütthoff, Carsten Egbers, Wilfried Keuter, Pascal Mahler, Elke Albers und Johannes Osseforth gewählt. Im Namen der Mitglieder wurde den aus dem Vorstand ausscheidenden Mitgliedern Ilona Milius, Ansgar Wübbels und Stefanie Havermann für ihr Engagement gedankt.

Ems-Vechte