Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
20.02.2019, 16:00 Uhr

Caritas sammelt: Hilfe für die Menschen „direkt vor Ort“

Bis zum 3. März läuft in der Grafschaft Bentheim noch die aktuelle Brief- und Haussammlung des Caritasverbandes. Das Motto lautet: „Füreinander da sein, miteinander Mensch sein“.

Mit der Caritassammlung werden wichtige Hilfeangebote der Caritas im Bistum gefördert. Foto: Caritas/Knillmann

Mit der Caritassammlung werden wichtige Hilfeangebote der Caritas im Bistum gefördert. Foto: Caritas/Knillmann

Es kann jeden treffen: Plötzlich braucht man Unterstützung oder ist auf die Hilfe von anderen angewiesen. Unvorhersehbare Ereignisse, Arbeitslosigkeit oder Krankheit können Einzelpersonen oder ganze Familien in Notlagen bringen. Deshalb findet noch bis zum 3. März wieder die Caritassammlung statt, die in diesem Jahr unter dem Motto „Füreinander da sein, miteinander Mensch sein“ steht.

In der Grafschaft Bentheim wie auch im gesamten Bistum Osnabrück bieten die Caritas-Beratungsstellen und Kirchengemeinden Hilfe und Beratung in problematischen Lebenssituationen. Oftmals trägt eine kurzfristige und unkomplizierte finanzielle Hilfe schon dazu bei, dass die Betroffenen sich wieder fangen.

Pfarrer Ulrich Högemann von der Stadtpfarrei St. Augustinus in Nordhorn unterstreicht die Bedeutung der Brief- und Haussammlung: „Es geht um Hilfe und Unterstützung direkt vor Ort. Unsere Caritasgruppen mit ihren ehrenamtlichen Kräften in den Gemeinden der Stadtpfarrei sind oft nah dran an den Nöten und Bedürfnissen vieler Menschen. Die Sammlung hilft beim Helfen!“

Die Erlöse aus der Brief- und Haussammlung werden zu 45 Prozent für die Caritasaufgaben in den einzelnen katholischen Pfarrgemeinden eingesetzt, unter anderem, um Familien, Jugendfreizeiten und soziale Dienste zu fördern. Die anderen 55 Prozent finden Verwendung in den Regionalverbänden, um Aufgaben der Caritas zu fördern.