Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
11.06.2020, 11:28 Uhr

Bushaltestelle in Bad Bentheim: Kunstraum für einen Tag

Sie dient Wartenden bis zum Eintreffen ihres Transportmittels als Aufenthaltsort, doch am 13. Juni verwandeln Christel Burghoorn und Margit Rusert die Haltestelle „Zentrum“ in einen ungewöhnlichen Ausstellungsort für ihr grenzüberschreitendes Fotoprojekt.

Eine Bushaltestelle in Rheine ist Teil der Bildinstallation. Foto: Rusert

Eine Bushaltestelle in Rheine ist Teil der Bildinstallation. Foto: Rusert

Bad Bentheim Am Samstag, 13. Juni, zeigen die Künstlerinnen Christel Burghoorn aus den Niederlanden und Margit Rusert aus Deutschland von 11 bis 15 Uhr in der Bushaltestelle „Zentrum“ in Bad Bentheim Fotos, die im Rahmen ihres „Busstop“-Projektes „Was treibt uns an?/Wat beweegt ons?“ entstanden sind.

Margit Rusert und Christel Burghoorn haben auf der Route zwischen ihren Wohn- und Arbeitsorten zehn Bushaltestellen in verschiedenen Orten ausgewählt. In jeder der zehn Bushaltestellen haben die beiden eine Antwort auf die Frage: „Was treibt uns an?/Wat beweegt ons?“ in einer eintägigen Kunst-Installation umgesetzt. So haben sie in der Bushaltestelle „Zentrum“ in Bad Bentheim im Oktober 2019 eine Installation zum Thema „Liebe“ realisiert. In der Ausstellung am kommenden Samstag zeigen die Künstlerinnen die Ergebnisse ihrer Arbeit. Mit ihren Installationen haben Burghoorn und Rusert Busfahrende und Passanten eingeladen, sich selbst die Frage zu stellen, was sie antreibt, motiviert und ihnen Energie gibt. Eine Dokumentation mit den Antworten auf diese Frage und Details der Installationen in den Wartehäuschen liegt in der Bushaltestelle aus.

„Was treibt uns an?/Wat beweegt ons?“ ist ein Kunstprojekt im Rahmen von „Tandem“, einem grenzüberschreitenden Kunst- und Kulturprojekt der Euregio. Das Thema des Jahres 2019 war „Energie.“ Weitere Informationen gibt es auf www.busstop-project.eu.

Mit einfachen Mitteln umgestaltet, lädt der Wartebereich einer Bushaltestelle in Bad Bentheim zur künstlerischen Auseinandersetzung zum Thema „Liebe“ ein. Foto: Rusert

Mit einfachen Mitteln umgestaltet, lädt der Wartebereich einer Bushaltestelle in Bad Bentheim zur künstlerischen Auseinandersetzung zum Thema „Liebe“ ein. Foto: Rusert

Das „Busstop“-Projekt gehört zu einem grenzüberschreitenden Kunst- und Kulturprojekt der Euregio. Foto: Rusert

Das „Busstop“-Projekt gehört zu einem grenzüberschreitenden Kunst- und Kulturprojekt der Euregio. Foto: Rusert

Ems-Vechte