19.07.2021, 14:16 Uhr

Burg-Gymnasium gewinnt Hauptpreis bei Anti-Rauch-Kampagne

Mit einem selbst gedrehten Video wollen die Schüler der Klasse 8d des Burg-Gymnasiums, hier mit Lehrkraft Julia Moggert (stehend, 1. von rechts) und Schulleiterin Johanna Schute (stehend, 1. von links), insbesondere auf die Umweltbelastungen durch das Rauchen aufmerksam machen. Foto: Humann

Mit einem selbst gedrehten Video wollen die Schüler der Klasse 8d des Burg-Gymnasiums, hier mit Lehrkraft Julia Moggert (stehend, 1. von rechts) und Schulleiterin Johanna Schute (stehend, 1. von links), insbesondere auf die Umweltbelastungen durch das Rauchen aufmerksam machen. Foto: Humann

Bad Bentheim Die Klasse 8d des Burg-Gymnasiums Bad Bentheim hat bei der bundesweiten Anti-Rauch-Kampagne „Be Smart – Don’t Start“ den niedersächsischen Hauptpreis gewonnen. Im Rahmen eines Wettbewerbs sammelten die Schüler Zigarettenkippen und reichten als kreativen Beitrag ein selbst gedrehtes Video von dieser Aktion ein. Einen Großteil des Preisgeldes in Höhe von 1000 Euro wollen die Schüler nun für Präventionsprojekte einsetzen sowie einer Organisation zur Suchtvorbeugung zugutekommen lassen.

Kreative Ideen zur Suchtprävention

Bei der Kampagne „Be Smart – Don’t Start“, was mit „Sei schlau, fang gar nicht erst an mit der Qualmerei“ übersetzt werden kann, verpflichten sich die teilnehmenden Schüler, mehrere Wochen rauchfrei zu bleiben. Im kreativen Teil des Wettbewerbes gilt es dann, Ideen zur Suchtprävention zu entwickeln und umzusetzen.

Das Burg-Gymnasium Bad Bentheim nimmt bereits seit 1997 mit allen siebten Klassen an der bundesweiten Anti-Rauch-Kampagne teil. Unter der Leitung ihrer Lehrkraft Julia Moggert erarbeiteten vor Kurzem auch die Schüler der Klasse 8d im Biologieunterricht Präsentationen zum Thema Rauchen und nahmen hierbei insbesondere die Aspekte Atemwege und Sucht in den Fokus. Zugleich erfüllten die Schüler den „unkreativen“ Teil der Challenge und verzichteten selbst auf den Griff zum Glimmstängel.

Das Motto „Ziga-rette die Umwelt“, das auf die Umweltgefahren des Rauchens hinweist, setzten die Schüler der 8d um, indem sie in der Umgebung weggeworfene Zigarettenkippen sammelten. Von ihrer Aktion drehten sie ein Video, das zur Nachahmung motivieren soll. Das Video ist unter diesem Link auf YouTube zu sehen – einschließlich einer beachtlichen Menge Zigarettenstummel, die die Schüler allein während einer Stunde eingesammelt haben.

Würdigung des Kultusministers

Der niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne würdigte die gemeinschaftliche Aktion der Schüler als einen wichtigen Beitrag, „Gesundheitsförderung in der Bevölkerung nachhaltig zum Thema zu machen“, so die Formulierung in der Ehrenurkunde. Der Hauptpreis ist mit 1000 Euro dotiert. Das Preisgeld soll zu einem Drittel der Klasse 8d zufließen, die übrigen zwei Drittel sind für Präventionsprojekte in der Schule und für eine Initiative zur Vorbeugung von Suchterkrankungen vorgesehen.

Ems-Vechte