24.02.2020, 09:16 Uhr

BUND und Vogelliebhaber bringen Nisthilfen in Uelsen an

Seit 2008 kümmern sich der Uelsener Verein der Vogelliebhaber Niedergrafschaft – AZ – Ortsgruppe Uelsen und die Kreisgruppe des BUND gemeinsam um eine Fläche an der alten Kläranlage in Uelsen. Es geht um den Schutz der Ökologie.

Die Mitglieder des BUND und der Uelsener Verein der Vogelliebhaber Niedergrafschaft – AZ – Ortsgruppe Uelsen“haben auch in diesem Jahr wieder viel Engagement für den Umweltschutz gezeigt. Foto: BUND

Die Mitglieder des BUND und der Uelsener Verein der Vogelliebhaber Niedergrafschaft – AZ – Ortsgruppe Uelsen“haben auch in diesem Jahr wieder viel Engagement für den Umweltschutz gezeigt. Foto: BUND

Uelsen Seit 2008 betreuen der Verein der Vogelliebhaber Niedergrafschaft – AZ – Ortsgruppe Uelsen und die Kreisgruppe des BUND gemeinsam eine Fläche an der alten Kläranlage in Uelsen, die seinerzeit die Samtgemeinde Uelsen dem Verein der Vogelliebhaber zusammen mit einem angrenzenden etwa 10.000 Quadratmeter großen Feuchtbiotop zur Gestaltung nach ökologischen Aspekten zur Verfügung gestellt hatte. Nachdem illegale Müllablagerungen aus dem Gebiet entfernt worden waren, pflanzte man verschiedene hochstämmige Obstgehölze. Die Wiederanlage von derartigen Obstwiesen stellt häufig einen wichtigen Teilabschnitt in einem Biotopverbundsystem mit anderen Landschaftselementen dar und bietet Refugien für an diesen Lebensraum angepasste und in ihrem Bestand oft bedrohte Pflanzen- und Tierarten. Obstwiesen sind also ein wichtiger Beitrag zum Natur- und Artenschutz.

Nun brachte man von den Vereinen selbst angefertigte Nisthilfen für Höhlenbrüter wie Kohl-, Blau- und Sumpfmeisen, Trauerschnäpper, Star, Hohltaube und Waldkauz sowie Sommerquartiere für Fledermäuse an den Bäumen an. Aber auch für die seit 1987 zu den besonders geschützten Tierarten gehörenden und auf der „Roten Liste“ als gefährdete Art aufgeführten Hornissen brachte man entsprechende Kästen im Gebiet an. Schließlich fügten die Naturfreunde aus unbehandeltem Eichenholz bestehende Bauelemente zu einem attraktiven Wildbienenstand zusammen, der sich seitdem bei interessierten Besuchern großer Beliebtheit erfreut.

Informationstafeln weisen auf Besonderheiten der Fauna in diesem Biotop nahe dem Radweg hin. Vor einigen Tagen trafen sich Mitglieder des Vereins der Vogelliebhaber Niedergrafschaft - AZ - Ortsgruppe Uelsen und der BUND-Kreisgruppe Grafschaft Bentheim zu den alljährlich notwendigen Pflegearbeiten im Bereich der alten Kläranlage: Es war der Obstbaumschnitt auf der extensiv gepflegten Obstwiese an der alten Kläranlage durchzuführen, was besonders während der ersten Jahre zu einem guten Kronenaufbau der Bäume vonnöten ist. Das galt auch für die Obstbäume in dem der alten Kläranlage benachbarten Hochzeitswald der Samtgemeinde Uelsen, wo die beiden Partnervereine auch die entsprechende Pflege durchführten. Weiterhin wurden die zahlreichen Nisthilfen für Höhlenbrüter in dem von den Naturfreunden betreuten Gebiet gesäubert, zusätzliche Kästen aufgehängt und der leider allgegenwärtige Müll aufgesammelt und anschließend fachgerecht entsorgt.

Der Verein der Vogelliebhaber Niedergrafschaft und die Kreisgruppe des BUND appellieren an die Bevölkerung, diese Anlagen nicht durch unachtsam weggeworfenen Müll zu verschmutzen, sondern behutsam und mit dem nötigen Respekt der Natur zu begegnen, damit sich hier weiterhin ein für Tiere und Pflanzen naturnahes Biotop weiterentwickeln kann.

Ems-Vechte