19.02.2020, 17:36 Uhr

Bürgerschützen zeichnen Henk Peinert mit Orden aus

Die Schüttorfer Bürgerschützen feierten am vergangenen Wochenende ein stimmungsvolles Winterfest. Höhepunkt des Abends war die Ordensverleihung „Für besondere Verdienste im BSV im Jahr 2020“.

Auszeichnung für besondere Verdienste (von links): 1. Vorsitzender Guido Hagen, Henk Peinert, Jutta Peinert und 2. Vorsitzender Sebastian Boerscheper. Foto: privat

Auszeichnung für besondere Verdienste (von links): 1. Vorsitzender Guido Hagen, Henk Peinert, Jutta Peinert und 2. Vorsitzender Sebastian Boerscheper. Foto: privat

Schüttorf Am vergangenen Samstag feierten die Bürgerschützen aus Schüttorf zum Auftakt ihres 90 jährigen Bestehens ihr Winterfest im vollbesetzten Saal des Hotel/Restaurants Nickisch. Der Fanfarenzug spielte zum Einmarsch der Throne 2019/2020 und 2018/2019 einige flotte Musikstücke, so dass der Abend schon richtig musikalisch eingeläutet wurde. 2. Vorsitzender Sebastian Boerscheper übernahm die Moderation an diesem Abend für den noch als Ehrenherr auf dem Thron 2018/2019 weilenden 1. Vorsitzenden Guido Hagen. Boerscheper begrüßte alle anwesenden Schützen, den amtierenden Thron 2019/2020 mit König Patrick Thole und Königin Anna Weniger und Throngefolge sowie den scheidenden BSV-Thron 2018/2019 mit König Dieter Kinder und Königin Janette Hassink an der Spitze, dessen Amtszeit an diesem Abend offiziell endete. Weiter hieß er den amtierenden Kaiser Ha-Jo Schröer mit Ehefrau und Kaiserin Helga willkommen.

Für besondere Verdienste 2020 im BSV wurde der Schützenbruder Henk Peinert mit einem Orden ausgezeichnet. In seiner Laudatio erwähnte 2. Vorsitzender Boerscheper, dass der zu ehrende Schütze seinerzeit gar nicht schnell genug 16 Jahre alt werden konnte, um das Mindest-Beitrittsalter zu haben. Zu den Jubelfesten 50 Jahre BSV (1980) und 75 Jahre BSV (2005) sei Peinert „eine der großen Hilfen und Stützen“ in der Bogengemeinschaft „Kempersesch“ gewesen. 1996 habe Peinert mit Erfolg um die Königswürde geschossen und sei Ehrenherr der Throngemeinschaft 1996/1997 geworden. Zu diesem Zeitpunkt sei Peinert auch erfolgreich als BSV-Offizier in dieses Gremium aufgenommen worden. 19 Jahre lang habe der zu Ehrende bei jeder Veranstaltung als Fahnenoffizier die BSV-Fahne getragen. Bei vielen internen Veranstaltungen sei Peinert „als helfende Hand“ immer zur Stelle, betonte Boerscheper. Aus den Händen des 1. Kassierers Ingo Tiefensee erhielt Ehefrau Jutta Peinert, die ihrem Mann jahrzehntelang unterstützend zur Seite stand, einen Blumenstrauß.

Fortgesetzt wurde der Abend mit den Ehrentänzen der Throne und Geehrten. Zu späterer Stunde erfolgte dann die vom Festausschuss vorbereitete Verlosung bei der Fernseher, Präsentkörbe und viele weitere hochwertige Preise neue Eigentümer fanden.

Ems-Vechte