09.03.2021, 10:30 Uhr

Bürgerforum Nordhorn: „Eissport in der Grafschaft erhalten“

„Hauptsache Eis“ ist die Devise des Bürgerforums Nordhorn bezüglich des Bürgerentscheides zur Eissporthalle. Foto: S. Konjer

© Stephan Konjer

„Hauptsache Eis“ ist die Devise des Bürgerforums Nordhorn bezüglich des Bürgerentscheides zur Eissporthalle. Foto: S. Konjer

Nordhorn Das Bürgerforum Nordhorn spricht sich bezüglich des Bürgerentscheides zur Eissporthalle in einer Pressemitteilung erneut für den Erhalt des Eissports in der Grafschaft aus. „Der Bürgerentscheid wird nun zeigen, ob die Grafschafter und Grafschafterinnen das ähnlich sehen“, schreibt Christoph Meier, Vorsitzender des Bürgerforums. „Wir sind der festen Überzeugung, dass (Eis)-Sport unsere Gesellschaft verbindet, Respekt und Toleranz schafft und soziale Integration alters- und generationsübergreifend fördert“, erklärt die stellvertretende Vorsitzende, Christiane Preuß und ergänzt: „Er hilft, den Umgang im Miteinander zu erlernen und unser Miteinander zu genießen. Gerade in der heutigen Zeit unter dem Eindruck der Vereinsamung Einzelner ist es nötig, Treffpunkte zu schaffen, an denen man gemeinsam Sport treiben und Spaß haben kann.“

„Eissport braucht Sportstätte“

Nach Ansicht des Bürgerforums „sollte die Förderung des Eissports stets im Vordergrund stehen“. Wie bei anderen Sportarten sei dabei eine Sportstätte grundlegende Voraussetzung. „Diese stellen eine Investition dar – ähnlich wie Schwimmbäder, Sporthallen etc. Des Öfteren sind solche öffentlichen Einrichtungen gerade in den Anfangsjahren defizitär“, heißt es in dem Schreiben.

Ein positives Signal beim Bürgerentscheid bedeutet laut Meier „in erster Linie ein positives Signal für den Eissport in der Grafschaft Bentheim und darüber hinaus“. Er sei ein Alleinstellungsmerkmal und habe „eine überragende Bedeutung“ für eine ganze Region. „Wir dürfen und sollten jedoch nicht nur die Halle an sich im Blick haben, sondern müssen dem gesamten Eissport eine überregionale Perspektive geben“, appelliert Meier. „Die Halle ist das eine, der Sport mit all seinen Facetten das andere. Ein positiver Bürgerentscheid ist dafür sicherlich hilfreich“, betont Preuß.

„Übergangslösungen suchen“

„Für das Bürgerforum lautet die Devise ,Hauptsache Eis‘ – und das sofort“, führt der Vorsitzende aus und fügt hinzu: „Die Sanierung der Eishalle wird eine lange Zeit in Anspruch nehmen, daher ist unser oberstes Ziel der zeitnahe Erhalt der Sportarten. Schon jetzt begrüßen wir Überlegungen in Bezug auf mobile Übergangslösungen oder Ähnliches, denn eine Sanierung der Halle wird es nicht in drei Monaten nach dem Bürgerentscheid geben. Um diese besonderen Sportarten in der Region erhalten und ausbauen zu können, brauchen wir daher gemeinsam eine gute Lösung. Der Bürgerentscheid im März, die weiteren politischen Beschlüsse danach.“ Abschließend appelliert Meier an die Wahlberechtigten, „die Chance beim ersten Bürgerentscheid in der Grafschaft Bentheim zu nutzen“ und „gemeinsam für alle Beteiligten ein Zeichen zu setzen“.