14.04.2022, 17:25 Uhr

Brandlecht feiert über Himmelfahrt drei Tage Schützenfest

Für ihre erfolgreichen Schießergebnisse wurden Michael Meendering, Max Bonte, Paul Geers, Franziska Beniermann, Timo Liening, Monika Rave, Cora Wever, Janette Beckmann und Anika Beckmann (von links) durch die Schießmeister des Schützenvereins Brandlecht geehrt. Foto: privat

Für ihre erfolgreichen Schießergebnisse wurden Michael Meendering, Max Bonte, Paul Geers, Franziska Beniermann, Timo Liening, Monika Rave, Cora Wever, Janette Beckmann und Anika Beckmann (von links) durch die Schießmeister des Schützenvereins Brandlecht geehrt. Foto: privat

Nordhorn Vor Kurzem trafen sich Vorstand, Schützenmitglieder und Spielleute des Schützenvereins Brandlecht zur jährlichen Schützenversammlung. Der 1. Vorsitzende Thomas Rigterink begrüßte die rund 50 Anwesenden, insbesondere den amtierenden Kaiser Alfred Götker, in der Gaststätte „Am Waldeck“ in Brandlecht.

Da der Bericht des 1. Vorsitzenden über das vergangene Schützenjahr, in dem das Vereinsleben pandemiebedingt weitestgehend ruhen musste, verhältnismäßig kurz ausfiel, konnte sich die Versammlung nach den üblichen Regularien den Planungen für das diesjährige Schützenfest in Brandlecht zuwenden. „Umso erfreulicher war es für alle Mitglieder, dass in diesem Jahr das Schützenfest in Brandlecht wieder gefeiert wird“, teilt Geschäftsführer Frank Kotting mit. „Vorstand und Festausschuss sind sich einig gewesen, kein Jubelfest in den nächsten Jahren zu planen. Aber ein Fest wie in den ,alten Zeiten‘ soll in diesem Jahr stattfinden“, kündigt er an.

Der Startschuss für das Brandlechter Schützenfest fällt am Mittwochabend, 25. Mai, mit dem Kaiserball. Die Band „Rainbow“ wird die Festgäste an diesem Abend musikalisch unterhalten. Am Himmelfahrtsdonnerstag, 26. Mai, steht – wie üblich in Brandlecht – um 11 Uhr der traditionelle Frühschoppen mit den „Vechtetalmusikanten“ auf dem Festprogramm, am Nachmittag der Umzug durchs Dorf mit kurzem Innehalten am Kriegerdenkmal. Es spielt der Spielmannszug Brandlecht-Frenswegen zusammen mit dem Musikverein Nienborg, den man schon bei den letzten Brandlechter Schützenfesten kennenlernen konnte. Die Nienborger werden mit der 25-köpfigen Mannschaft weiter bis zum Abend am Festzelt spielen. Ab 16 Uhr findet das Königs- beziehungsweise Kaiserschießen auf den Holzvogel vor dem Festzelt statt, für die Musik zeichnet am Abend „DJ Tarzan“ verantwortlich. Am Freitagnachmittag, 27. Mai, werden im Festzelt Kaffee und Kuchen angeboten, derweil wird das Preisschießen veranstaltet, an dem nicht nur Vereinsmitglieder teilnehmen können. Den musikalischen Kehraus am letzten Tag des dreitägigen Schützenfestes übernimmt „DJ Josh“. „Vorstand, Festausschuss und Festwirt freuen sich, in diesem Jahr wieder ein Fest auf die Beine stellen zu können“, sagt Frank Kotting.

Im Anschluss an den kurzen, aber positiven Kassenbericht wurden folgende Schützen durch die Schießmeister geehrt:

  • Damen Freihand: Cora Wever (186 Ringe), Franziska Beniermann (184 Ringe), Anika Beckmann (168 Ringe)
  • Damen Altersklasse: Anke Zweers (270 Ringe), Janette Beckmann (266 Ringe), Monika Rave (266 Ringe)
  • Herren Freihand: Max Bonte (230 Ringe), Dennis Rathmann (226 Ringe), Timo Liening (213 Ringe)
  • Herren Altersklasse: Heinrich Lühn (278 Ringe), Paul Geers (276 Ringe), Michael Meendering (262 Ringe)