Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
07.08.2020, 10:00 Uhr

Bluesnote-Konzert in Rheine

Bad Temper Joe. Foto: privat

Bad Temper Joe. Foto: privat

Rheine Nach erfolgreichem Start mit dem Blues Caravan 2020 am Karnevalssamstag endete mit der Corona-Pandemie abrupt die Konzertreihe der Bluesinitative Bluesnote aus Rheine. Die bereits geplanten Konzerte mit der französischen Band „Rosedale“ im April und der belgischen Band „The BluesBones“ im Mai mussten abgesagt und ins nächste Jahr verschoben werden. Auch das für September geplante Doppelkonzert mit der Florian Lohoff Band und „Harp Mitch & Ticket West“ wurde gecancelt und ins nächste Jahr verlegt. Aber die Freunde des gepflegten 12-Takters brauchen nicht den Blues zu schieben, denn es gibt einen kleinen Lichtblick am verhangenen Blueshimmel. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Sommer an der Ems“ an der Rheiner Stadthalle bietet Bluesnote zwei Bluesacts an, die es in sich haben.

Am Samstag, 5. September, gibt es ein Doppelkonzert mit Bad Temper Joe und Michael van Merwyk. Bad Temper Joe – dieser Name steht für Blues. Doch man hüte sich, den Bielefelder in eine Schublade zu stecken. Wenn Bad Temper Joe sich über seine Lap Slide Gitarre beugt und den Blues spielt, entwickelt er einen gefühlvollen Sound, wie nur er ihn zu entfalten versteht. Ein „Songster“ ist so was wie ein Vorgänger des Bluesman, mit einem wichtigen Unterschied: er spielt nicht nur den Blues, sondern alles, was er will – und genau das tut Michael van Merwyk, wenn er zur Gitarre greift. Genregrenzen spielen keine Rolle. Beginn der Konzerte ist jeweils um 19 Uhr und das beste an der Sache: Der Eintritt ist frei..

Ems-Vechte