29.10.2021, 14:10 Uhr

Bingo-Umweltstiftung fördert NABU-Projekt „Flotte Käfer“

Dem Nashornkäfer soll wie vielen seiner Artgenossen geholfen werden.. Foto: Schaad

Dem Nashornkäfer soll wie vielen seiner Artgenossen geholfen werden.. Foto: Schaad

Grafschaft/Emsland Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung (NBU) unterstützt den NABU-Regionalverband Emsland/Grafschaft Bentheim mit 23 000 Euro für das Projekt „Flotte Käfer“.

Mit Hilfe der Förderung wollen die Naturschützer Biotope für verschiedene Käferarten in der Region schaffen. Damit soll der Lebensraum der Käfer verbessert und zugleich öffentliches Interesse für ihre Bedürfnisse geweckt werden. „Käfer sind die artenreichste und individuenstärkste Gruppe der Insekten, die ebenfalls vom Insektensterben betroffen ist“, begründet Projektleiter Andreas Rakers die Initiative.

Die Ehrenamtlichen legen Käfermeiler (gestapeltes Totholz) oder pollenreiche Blühflächen an und übernehmen deren Pflege. Mit der Hilfe von Infotafeln können sich Besucher über die Biotope und die hier lebenden Käferarten informieren. Die Standorte werden auf der Homepage vom NABU Emsland/Grafschaft Bentheim bekanntgegeben und auch Informationen zu Veranstaltungen und Exkursionen werden veröffentlicht. „Die Stiftung begrüßt die Initiative für die Käfer, weil sie bisher auch bei uns nicht im Zentrum des Insektenschutzes standen – im Gegensatz zu Wildbienen, Schmetterlingen oder Libellen“, begründet Stiftungsgeschäftsführer Karsten Behr die Förderung.

Der Artenreichtum der Käfer spiegelt die Vielfalt ihrer Anpassungen und ökologischen Funktionen wider. Sie sind nicht nur Bestäuber, sondern auch Zersetzer von Holz, Kot und anderem organischem Material, Jäger unerwünschter „Schädlinge“ sowie Nahrung für andere Tiere, sodass ihr Rückgang gravierende Folgen für Ökosysteme hat.

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung fördert Umwelt- und Naturschutzprojekte sowie Projekte zugunsten der Entwicklungszusammenarbeit und der Denkmalpflege. Die Stiftung finanziert sich aus der Glückspielabgabe und vor allem aus Einnahmen der Bingo-Umweltlotterie.

Weitere Informationen erfolgen im Internet auf www.bingo-umweltstiftung.de.