Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
21.11.2019, 10:00 Uhr

Besinnlicher Bummel über den Nordhorner Weihnachtsmarkt

Vom 25. November bis zum 24. Dezember lädt der VVV-Stadt- und Citymarketing Nordhorn zum Bummel auf dem Nordhorner Weihnachtsmarkt und vom 27. bis 30. Dezember dem Jahresausgangsmarkt mit neuen Ideen und Anreizen für eine besinnliche Weihnachtszeit ein.

Zu einem Markenzeichen des Nordhorner Weihnachtsmarktes ist die Pyramide vor den Vechte-Arkaden geworden. Foto: Westdörp

Zu einem Markenzeichen des Nordhorner Weihnachtsmarktes ist die Pyramide vor den Vechte-Arkaden geworden. Foto: Westdörp

Die offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarkts findet am Montag, 25. November, ab 18 Uhr am Weihnachtsdorf bei Bon Café Events statt. Eingeleitet wird dieses Ereignis ab 17.45 Uhr von der Musikschule Nordhorn, die für vorweihnachtliche Stimmung sorgt. Anschließend übernimmt Bürgermeister Thomas Berling das Mikrofon, mit musikalischer Unterstützung von Tom Wolf und seinen All Stars.

Das Warenangebot der rund 50 Buden auf dem Nordhorner Weihnachtsmarkt ist sehr vielseitig: Handgemachte Tischlaternen, Holzdekorationen, Adventsgestecke, selbst gemachte Liköre und Marmeladen sind ebenso zu finden wie Süßwaren, verschiedene Speisen, Glühwein und Feuerzangenbowle. Schilder an den Buden zeigen, welche Angebote, zu welchem Zeitraum in der jeweiligen Bude verkauft werden. Traditionsgemäß gibt es auf dem Weihnachtsmarkt die Kunsthandwerkersonntage, wo zusätzlich zu den Buden weitere Marktstände aufgebaut werden, an denen handgemachte Waren angeboten werden. Hierfür sind noch Plätze frei!

Auch in diesem Jahr ist der VVV Nordhorn mit einer eigenen Weihnachtsbude auf dem Weihnachtsmarkt in der Innenstadt (Höhe Schuhhaus Hilbers) sowie auf dem Weihnachtsmarkt im Tierpark vertreten, in denen eine große Auswahl Nordhorner Souvenirs, Geschenkideen zu Weihnachten, Kartenmaterial und auch Nordhorn Gutscheine sowie Mistelzweige angeboten werden. An der beliebten Weihnachtstaleraktion beteiligen sich neben zahlreichen Geschäften in der Innenstadt viele weitere Geschäfte anderer Stadtteile Nordhorns. Während der Öffnung des Weihnachtsmarkts stehen 2000 Sofortgewinne während der Adventszeit zur Verfügung, die bei Losglück direkt an der VVV-Bude in der Hauptstraße herausgegeben und auf dem Weihnachtsmarkt direkt eingesetzt werden können. Jedes Los hat zusätzlich die Chance auf einen der begehrten Hauptgewinne, die unter notarieller Aufsicht gezogen werden.

Die kleinen Besucher des Weihnachtsmarkts können sich ganz besonders von der Atmosphäre des neu gestalteten Märchenwaldes in der Alten Bleiche verzaubern lassen. Hier wird allen Kindern ein buntes Programm geboten und die Nordhorner Vorlesepaten und Lesefüchse lesen die schönsten Geschichten vor. „Märchen zum Schmunzeln und Träumen“ werden am Sonntag, 22. Dezember, von Karlheinz Schudt um 15, 15.45 und um 16.30 Uhr vorgetragen.

Nach Anmeldung können hier alle kleinen Weihnachtsbäcker und – Bastler zwischen Lebkuchen und Streuseln, Schere und Kleber ein eigenes Lebkuchenhaus und kreative Geschenkideen selbst gestalten oder basteln. Die Knusperhäuschen werden an den Samstagen 30. November, 7., 14. und 21. Dezember kreiert. Gebastelt und kreativ gemalt werden kann an den Sonntagen 1., 8. und 15. Dezember. An allen Terminen sind die Plätze begrenzt, deshalb ist eine Anmeldung unter Telefon 05921 803930 oder per E-Mail an schnieders@vvv-nordhorn.de erforderlich.

Wie in den vergangenen Jahren verbindet der Nikolaus am 5. Dezember den Weihnachtsmarkt des Tierparks mit dem in der Innenstadt, indem sein Besuch in Nordhorn im Tierpark startet. Im Anschluss fährt er mit den Vechtebooten in Richtung Innenstadt, wo er nach einer Runde um die Vechteinsel am Markt aussteigt und seinen Umzug auf einer Kutsche durch die Innenstadt beginnt. Begleitet von seinen Helfern fährt er von der Lingener Torbrücke durch die Hauptstraße, Firnhaber Straße und Hagenstraße und verteilt hierbei Süßigkeiten an alle Kinder. Seine Kutsche wird von Rentieren gezogen. Im Anschluss findet ab 18 Uhr das traditionelle Grafschafter Nikolausknobeln statt.

An einigen Wochentagen während des Weihnachtsmarktes, Donnerstag, 28. November, Mittwoch 4., Donnerstag, 12. Dezember, Donnerstag. 19. Dezember, Freitag, 27. Dezember, finden in der Innenstadt die beliebten After-Work-Abende statt. Hier kann man mit Arbeitskollegen, Freunden und Familie nach Feierabend bis 22.00 Uhr heißen Glühwein, Feuerzangenbowle, Waffeln, weitere kulinarische Köstlichkeiten und das gemeinsame Beisammensein genießen. Auch der Weihnachtsmarkt im Tierpark schließt sich am Mittwoch, 11. Dezember, mit einem After-Work-Abend von 16 bis mindestens 21 Uhr an. Für beide Märkte können beim VVV in der Touristinformation für diese Termine rabattierte After-Work-Gutscheine erworben werden – bei Vorlage einer GN-Card wird hierfür sogar nochmals ein Rabatt gewährt. Noch sind nicht alle Gutscheine vergriffen.

Auf der nvb-Bühne auf dem Brunnen in der Hauptstraße stimmen Show Acts wie Kinderliedermacher Christian Hüser, die singenden Rentiere von Saxeon, Mirjam und Timon und viele mehr mit weihnachtlichen Melodien auf das schönste Fest des Jahres ein. Während der gesamten Vorweihnachtszeit wird die große Weihnachtspyramide dem Vorplatz der Vechte Arkaden weihnachtliches Flair verleihen. Auch über ein festlich illuminiertes Weihnachtsdorf mit Kinderprogramm und Krippenspiel können sich alle Besucher des Weihnachtsmarktes freuen. In dem Weihnachtspostamt direkt neben der VVV-Weihnachtsbude haben die kleinen Besucher die Möglichkeit, dem Weihnachtsmann ihren ganz persönlichen Brief zu schreiben und ihn in den dafür vorgesehenen Briefkasten zu werfen – die offizielle Zusendung übernimmt der VVV Nordhorn. Keine Zeit und wenig Lust die Geschenke schön zu verpacken? Eine weitere Neuerung in diesem Jahr ist der Geschenkverpackungsservice auf der nvb-Bühne am Samstag, 14. Dezember, ab 11 Uhr.

Im November und Dezember werden die allseits bekannten Punschfahrten mit den Vechtebooten wieder vom VVV Nordhorn angeboten. Dort kann man im Mondschein bei Punsch und Gebäck mit Freunden, Bekannten und Familie die Freizeit genießen. Die Vechteboote fahren im November jeden Dienstag, Freitag und Samstag und im Dezember jeden Dienstag, Freitag und Sonntag zwischen 17 und 21 Uhr. Erwachsene zahlen 14 Euro und Kinder 11,50 Euro. Nähere Infos zu den Exklusivfahrten erteilt der VVV.

Der Weihnachtsmarkt ist montags bis mittwochs von 11 bis 20 Uhr geöffnet, donnerstags von 11 bis 22 Uhr, freitags und samstags von 11 bis 21 Uhr und sonntags von 14 bis 20 Uhr. Zum Nikolausumzug mit anschließendem Knobelabend und zu den After Work Abenden wird auf 22 Uhr verlängert. Heiligabend öffnen die Weihnachtsmarktbuden von 11 bis 14 Uhr und sowie am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag bleibt der Markt geschlossen. Von Donnerstag bis Sonntag, 27. bis 30. Dezember, findet der Jahresausgangsmarkt statt, inklusive After-Work am Freitag, 27. Dezember.

Festlich beleuchtet präsentiert sich in den kommenden Wochen die Nordhorner Innenstadt. Foto: Westdörp

Festlich beleuchtet präsentiert sich in den kommenden Wochen die Nordhorner Innenstadt. Foto: Westdörp

Auch der Tierpark erstrahlt im Weihnachtslicht. Foto: Westdörp

Auch der Tierpark erstrahlt im Weihnachtslicht. Foto: Westdörp