28.11.2020, 16:00 Uhr

Bad Bentheimer „Stadtgutschein“ geht an den Start

Stellen die Aktion „Stadtgutschein“ vor (von links): Sonja Hemme, Svenja Meyer, Bürgermeister Dr. Volker Pannen, Ingrid Berkemeyer, Landrat Uwe Fietzek, Frank Slink, Christian Thomas und Cathelijne Lacina. Foto: privat

Stellen die Aktion „Stadtgutschein“ vor (von links): Sonja Hemme, Svenja Meyer, Bürgermeister Dr. Volker Pannen, Ingrid Berkemeyer, Landrat Uwe Fietzek, Frank Slink, Christian Thomas und Cathelijne Lacina. Foto: privat

Bad Bentheim Am Dienstag, 1. Dezember, geht der Bad Bentheimer „Stadtgutschein“ an den Start. Entstanden ist die Gutschein-Aktion aus einer gemeinsamen Initiative der Bad Bentheimer Interessengemeinschaft (BBI), der Werbegemeinschaft Gildehaus, der Politik und Verwaltung. „Ein Gutschein, der bei allen teilnehmenden Einzelhändlern und Gastronomen einlösbar ist, bietet dem Käufer eine unglaubliche Vielfalt an Möglichkeiten und stärkt gleichzeitig die Geschäfte vor Ort“, sind die Organisatoren überzeugt. Dem Beschenkten oder Inhaber des Gutscheins steht es frei, wo oder für was er seinen Gutschein einlöst. Die Gutscheine sind mit einem Wert von 10, 25 und 50 Euro zu haben. Svenja Meyer von der Touristinformation Bad Bentheim erklärt: „Der Vorteil für alle diejenigen, die einen Gutschein erwerben: Der Käufer erhält 25 Prozent Rabatt. Dieser Rabatt wird möglich gemacht durch die Stadt Bad Bentheim und den Landkreis Grafschaft Bentheim, die das Projekt mit insgesamt 17.960 Euro unterstützen. So kostet der Gutschein im Wert von 50 zum Beispiel nur 37,50 Euro.“ Derzeit beteiligen sich nach Angaben der Stadt über 50 Partner aus Bad Bentheim und Gildehaus an der Aktion. Eine aktuelle Übersicht der teilnehmenden Geschäfte gibt es ab Verkaufsstart auf der städtischen Homepage www.stadt-badbentheim.de.

Landrat Uwe Fietzek begrüßt die Initiative und hofft auf große Resonanz: „Die Pandemie verlangt Handel und Gastronomie eine Menge ab. Kreative Ideen wie dieser Gutschein können da ein wenig Entlastung bringen. Ich kann nur appellieren: Zeigen Sie sich solidarisch!“ Auch BBI-Vorsitzende Sonja Hemme freut sich über die Aktion und die Hilfe der Stadt, da sie denkt, „dass sonst viele der örtlichen Geschäfte bald vor dem Aus stehen“. Da die Gutscheine zur kurzfristigen Unterstützung des Einzelhandels gedacht sind, bitten die Initiatoren darum, sie bis zum 31. März einzulösen. Pro Person ab 14 Jahren dürfen maximal Gutscheine im Wert vom 100 Euro erworben werden. Die Gutscheine können nur einmalig und vollständig in den teilnehmenden Geschäften eingelöst werden. Inhabergeführte Geschäfte, die nicht Mitglied der BBI oder der Werbegemeinschaft Gildehaus sind, können ihre Teilnahme beim Bad Bentheimer Stadtmarketing anmelden. Erhältlich ist der Stadtgutschein ab 1. Dezember bei der Touristinformation, und zwar dienstags bis samstags von 10 bis 13 Uhr sowie freitags von 14 bis 17 Uhr.

Ems-Vechte