28.11.2022, 16:34 Uhr

Bad Bentheim läutet am Wochenende den Weihnachtsmarkt ein

Am zweiten Adventswochenende lädt der stimmungsvolle Bad Bentheimer Weihnachtsmarkt zu einem gemütlichen vorweihnachtlichen Bummel durch das festlich geschmückte Budendorf in den Stiegen und Gassen der Burgstadt ein. Foto: Touristinformation Bad Bentheim

Am zweiten Adventswochenende lädt der stimmungsvolle Bad Bentheimer Weihnachtsmarkt zu einem gemütlichen vorweihnachtlichen Bummel durch das festlich geschmückte Budendorf in den Stiegen und Gassen der Burgstadt ein. Foto: Touristinformation Bad Bentheim

Der Bad Bentheimer Weihnachtsmarkt verleiht wie jedes Jahr am zweiten Adventswochenende, von Freitag, 2. Dezember, bis Sonntag, 4. Dezember, dem Ortskern der Burgstadt eine stimmungsvolle Atmosphäre. Die Gäste dürfen sich auf rund 70 Stände, Darbietungen zahlreicher Musikgruppen und Chöre sowie auf weitere Highlights entlang der Burg Bentheim freuen. Begleitet von den Klängen des evangelischen Posaunenchores aus Gronau erfolgt die offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Dr. Volker Pannen am Freitag um 16 Uhr. Gelegenheit zum Besuch des Bad Bentheimer Weihnachtsmarktes haben die Besucher dann am Freitag von 13 bis 20 Uhr, am Sonnabend von 11 bis 20 Uhr sowie am Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Vielfältiges Programm für klein und groß

In liebevoll geschmückten Holzhütten bieten regionale und überregionale Aussteller ein vielfältiges Angebot überwiegend (kunst-)handwerklich hergestellter Waren feil: Von selbstgemachten weihnachtlichen Dekorationsartikeln über traditionelle Drechsler- und Holzarbeiten und handgefertigte Kleidungsstücke bis hin zu Goldschmiedearbeiten sind sicherlich für jeden Geschmack und Geldbeutel individuelle Geschenkideen dabei. Auch Imkereiprodukte, Liköre und Spirituosen sowie Wollprodukte vom Bentheimer Landschaf werden zum Verkauf angeboten. Die Gastronomen kümmern sich unter anderem mit Reibekuchen, Backfisch und Flammkuchen um das leibliche Wohl der Gäste. Wenn dann auf dem Rathausplatz, in der Schloßstraße und auf dem Herrenberg wieder der Duft von gebrannten Mandeln, frischen Waffeln und Glühwein in der Luft liegt, können die Besucher entspannt über den Markt schlendern oder Bad Bentheims romantisch beleuchtete Stiegen und Gassen entdecken.

Verschiedene Chöre, Posaunenchöre und Musikensembles wollen mit ihren musikalischen Darbietungen ebenfalls dazu beitragen, die Gäste in Weihnachtsstimmung zu versetzen. Am Freitag und Sonntag besucht der Weihnachtsmann in Begleitung seiner Elfe den Weihnachtsmarkt, um gespannt den Wünschen der kleinen Gäste zu lauschen. Für überraschende Begegnungen in der Innenstadt werden wieder verschiedene Walking-Acts sorgen. Auch Middewinterhornbläser und eine mobile Holzschuhfabrik, die ihr traditionsreiches akustisches wie handwerkliches Brauchtum vorführen, sind fester Bestandteil des Veranstaltungsprogramms.

Traditionelles Turmblasen zum Ausklang

Am Sonntag lädt Bürgermeister Dr. Volker Pannen mit musikalischer Unterstützung von Bodo Wolff, dem Leiter der Musik Akademie Obergrafschaft, zu Vorlesungen rund um das Thema „Engel“ auf den Rathausplatz ein. Nostalgisches Flair in der Burgstadt verbreitet auch das alte Dampfkarussell, auf dem kleine Besucher ihre Runden drehen können. Zum festlichen Ausklang des Weihnachtsmarktes veranstaltet schließlich das Ensemble des Bürgerchores Neugnadenfeld am Sonntag ab 17 Uhr das traditionelle Turmblasen von der Burg Bentheim.

Nikolausumzug mit anschließendem Knobeln

Am Sonnabend ab 16 Uhr besucht der Nikolaus die Bad Bentheimer Innenstadt und beschenkt die Kinder mit süßen Überraschungen. Anschließend können kleine und große Besucher beim Traditionsknobeln die Würfelbecher schütteln, um Süßigkeiten, Torten, Präsentkörbe mit deftigen Leckereien, Spielzeug und vieles mehr zu gewinnen.

Adventsmarkt auf dem Rathausplatz

Die dreigeschossige Pyramide auf dem Rathausplatz, gefertigt nach historischen Vorlagen in der Partnerstadt Wolkenstein im Erzgebirge, zieht mit ihren 27 Holzfiguren und einer stattlichen Höhe von 6,20 Metern seit jeher die staunenden Blicke der Gäste auf sich. Der Adventsmarkt rund um die Weihnachtspyramide hat bereits seit dem 25. November seine Pforten geöffnet und kann noch bis zum 18. Dezember jeweils freitags, samstags und sonntags besucht werden. Am zweiten und dritten Adventswochenende bereichern kunsthandwerkliche Aussteller mit ihren selbstgefertigten Waren den Markt. Die beliebte After-Work-Party lädt dann am Donnerstag, 22. Dezember, ab 18 Uhr zur geselligen Feierabend-Runde mit Freunden oder Kollegen ein.

Nutzung des ÖPNV empfehlenswert

In der gesamten Adventszeit ist das Parken im Schlosspark an der Funkenstiege in Bad Bentheim kostenlos. Weitere Parkplätze sind am Bahnhof, am Forum des Burg-Gymnasiums, auf dem Parkplatz Stadtmitte-Ost (Im Stegehoek) sowie am Sonntag auch am Schlosspark-Center an der Rheiner Straße zu finden. Wegen des zu erwartenden hohen Verkehrsaufkommens rund um Bad Bentheim empfehlen die Veranstalter jedoch eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Weitere Informationen zum Bad Bentheimer Weihnachtsmarkt sind auf der Website www.badbentheim.de veröffentlicht.