05.06.2021, 12:45 Uhr

Bad Bentheim - Gefahrguttransport aus dem Verkehr gezogen

Bad Bentheim - Gefahrguttransport aus dem Verkehr gezogen

Bad Bentheim (ots) Die Autobahnpolizei Lingen, das Bundesamt für Güterverkehr, der Landkreis Grafschaft Bentheim und der TÜV haben am Freitag einen Gefahrguttransport dauerhaft aus dem Verkehr gezogen. Der Fahrer einer rumänischen Spedition war mit seinem Gespann aus rumänischer Sattelzugmaschine und niederländischem Auflieger auf der A30 in Richtung der Niederlande unterwegs. Das Bundesamt für Güterverkehr stoppte und kontrollierte den Gefahrguttransport. Das Gespann hatte mehr als zehn Tonnen selbstentzündliche Stoffe geladen. An Zugmaschine und Trailer wurde so massive Mängel festgestellt, dass die Autobahnpolizei Lingen hinzugezogen werden musste. Aufgrund der mangelnden Bereitschaft des Spediteurs, die gravierenden Mängel beheben zu lassen, wurde das Gespann dem TÜV zur Hauptuntersuchung vorgestellt. Eine entsprechende Anordnung erging über die Straßenverkehrsabteilung des Landkreises. Die Sattelzugmaschine wies auf der vorderen Achse beidseitig die gerissene Bremsscheiben auf. Drei Fahrzeugreifen des Zugfahrzeugs waren erheblich beschädigt. Der Motor verlor Öl und die Reifen des Trailers waren nicht mehr verkehrstüchtig. Da die Reparatur der Zugmaschine wirtschaftlich nicht mehr vertretbar war, wurde das Fahrzeug durch ein Abschleppunternehmen zur Verschrottung abgeholt. Der Trailer konnte nach Wechsel der Bereifung mit einer anderen Zugmaschine wieder am Straßenverkehr teilnehmen. Gegen den Fahrer, die rumänische Spedition und den niederländischen Halter des Trailers wurden Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Insgesamt wurden 1280 Euro Sicherheitsleistung einbehalten.

Original-Pressemitteilung der Polizei; übermittelt durch news aktuell.

Ems-Vechte