12.01.2022, 09:50 Uhr

Aussteller für 3. „Baumesse“ in Lohne gesucht

Beim letzten Mal fand die Veranstaltung noch indoor statt. Foto: Berning

Beim letzten Mal fand die Veranstaltung noch indoor statt. Foto: Berning

Lohne Aufgrund der Corona-Pandemie findet erstmalig die Messe für Haus, Hof und Garten nicht im Winter in der Mehrzweckhalle in Wietmarschen-Lohne statt, sondern im Sommer 2022 als sogenannte Outdoor-Veranstaltung auf dem Festplatz direkt neben der Mehrzweckhalle. Hierdurch möchte der Veranstalter, die Firma Wirtschaft Innovation Nordwest aus Wietmarschen, erreichen, dass sowohl Aussteller als auch Besucher voraussichtlich wegen Einschränkungen in der Corona-Pandemie mehr Freiheiten haben und man so besser und ungezwungener in Kontakt treten kann, als dies gegebenenfalls bei einer Veranstaltung in einer geschlossenen Halle – mit erhöhtem Hygiene- und Abstandskonzept – möglich wäre.

In den letzten zweieinhalb Jahren nach der zweiten und bisher letzten ‚Baumesse‘ in Lohne hat es im Bau- und Wohnbereich viele Innovationen sowie neue Trends gegeben, die in etwa fünf Monaten nach Ansicht des Veranstalters endlich einem breiten Publikum gezeigt werden können. Die 3. Messe für Haus, Hof und Garten wird somit eine der ersten Messen sein, auf welcher sich regionale Firmen wieder einem breiten und interessierten Publikum präsentieren können. Auch bietet die Outdoor-Veranstaltung hervorragende Möglichkeiten, sich mit Geschäftspartnern zu treffen oder sich über das aktuelle Geschehen in den Branchen rund ums Bauen und Wohnen zu informieren.

Vom 11 bis zum 12. Juni auf dem Festplatz

Diplom Betriebswirt Werner Berning als Ansprechpartner der Firma Wirtschaft Innovation Nordwest geht davon aus, dass am Samstag, 11. Juni, und am Sonntag, 12. Juni, mindestens 25 zumeist regionale Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen ausstellen und wieder mehrere 1000 Besucherinnen und Besucher begrüßt werden können. „Die Menschen möchten“, sagt Werner Berning, „sich endlich wieder in entspannter Atmosphäre über Aktuelles für ihr Haus, ihre Wohnung oder ihren Garten informieren und mit Fachbetrieben aus der Region ins Gespräch kommen. Auch warten viele Betriebe darauf, endlich wieder mit möglichen Kunden in Kontakt treten zu können und ihnen ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren“.

Die 3. Messe für Haus, Hof und Garten soll somit wieder einen möglichst breiten Überblick verschaffen, was derzeit in den Bereichen Bauen, Wohnen und Garten möglich und was in Mode ist. Ebenso werden wieder verschiedenste Dienstleister – vom Planungsbüro, über Finanzierer, Versicherer, Versorgungsunternehmen, Energieberater bis hin zum Facility-Manager – erwartet, die ihre Angebote vorstellen und für persönliche, unverbindliche Fachgespräche zur Verfügung stehen. „Ein großer Vorteil einer Präsenzmesse gegenüber Online-Angeboten ist, dass man Ausstellungsstücke anfassen kann, um die Qualität direkt zu prüfen, und die Besucherinnen und Besucher sich direkt einen ersten Eindruck von den Ansprechpartnern und den Unternehmen machen können. Der persönliche Kontakt schafft Vertrauen auf beiden Seiten und daher vermissen viele Menschen derartige Fachmessen in der Region“, so Berning weiter.

Als im Januar 2019 zum ersten Mal zu einer Messe für Haus, Hof und Garten in die Mehrzweckhalle in Wietmarschen-Lohne eingeladen wurde, war das Interesse sehr groß und bei der zweiten Auflage der Messe konnten die Besucherzahlen noch einmal getoppt werden, sodass auch bei der ersten Messe unter freiem Himmel in Lohne wieder mehrere 1000 Gäste erwartet werden.

Ab sofort können sich interessierte Firmen für eine Teilnahme als Aussteller anmelden. Hierfür steht Werner Berning, Telefon 05925 202030, E-Mail: info@win-nordwest.de, zur Verfügung. Detaillierte Informationen sowie die Ausstellerunterlagen als Download gibt es im Internet auf www.baumesse-wietmarschen.de.