Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
28.05.2020, 12:45 Uhr

Arbeitsagentur Nordhorn: Berufsorientierung per Smartphone

Zurzeit fällt die persönliche Berufsberatung in den Schulen aus. Damit Schüler unter etwa 400 Ausbildungsberufen und mehr als 18.600 Studiengängen die richtige Wahl für sich treffen können, stellt die Arbeitsagentur vier Apps zur Berufsorientierung vor.

Berufliche Orientierung bietet die Arbeitsagentur über verschiedene Kanäle, unter anderem per App. Archivfoto: Mummert

Berufliche Orientierung bietet die Arbeitsagentur über verschiedene Kanäle, unter anderem per App. Archivfoto: Mummert

Nordhorn Die Arbeitsagentur Nordhorn informiert über alternative Möglichkeiten zur beruflichen Orientierung und empfiehlt vier Apps.

Wer sich über Berufe informieren oder schon Ausbildungsstellen suchen möchte, findet in der App „AzubiWelt“ alle Angebote der Bundesagentur für Arbeit für Ausbildungssuchende. „Berufe suchen, neue Berufsfelder kennenlernen und viele Infos zu den Ausbildungsgängen finden – das geht alles mit dieser App“, heißt es aus der Arbeitsagentur. In vielen Videos sehen die Jugendlichen, wie der Job in der Praxis wirklich aussieht und erhalten Antworten auf Fragen wie „Was verdiene ich in dem Beruf?“ oder „Was muss ich für die Ausbildung mitbringen?“. Auch eine Ausbildungssuche ist integriert.

Wer noch gar nicht weiß, in welche Richtung seine berufliche Zukunft gehen sollt, kann mit dem „Berufe Entdecker“ über einen Selbstcheck zum Traumberuf finden. Diese App bietet eine Vielzahl an Informationen zu Ausbildungsberufen. Mit einfachem Wischen über das Smartphonedisplay finden die Jugendlichen heraus, welcher Arbeitsbereich ihnen gefallen könnte und erfahren im „Job-Checker“ alles über Ausbildungsdauer, Gehalt, Bewerbungstipps und mehr.

Die App „Bewerbung: Fit fürs Vorstellungsgespräch“ hilft bei der Vorbereitung auf Bewerbungsgespräche. Die Jugendlichen erhalten Checklisten zur Vorbereitung, typische Fragen aus der Praxis und können sich Terminerinnerungen einrichten. In den Videos zeigen Personalexperten beispielsweise, was die eigene Körpersprache verrät und worauf man dabei achten sollte.

In über 350 Filmen erzählen Azubis, Studenten und Personalleiter in der App „Berufe.TV“, was einen Beruf interessant macht und die Jugendlichen erwartet. Die App ermöglicht die Suche nach freien Ausbildungsplätzen und Hochschulen und erklärt mehr als 25 Berufs- und Studienfelder. Schüler können sich die Filme sogar herunterladen und offline anschauen – zum Teil auch auf Englisch.

Alle vier Apps gibt es sowohl im Google Play Store als auch im Apple App Store. Weitere Informationen gibt es auf www.arbeitsagentur.de/bildung/berufsberatung oder bei einem telefonischen Termin mit der Berufsberatung, Terminvereinbarung unter 0800 4555500.

Ems-Vechte