26.07.2021, 13:00 Uhr

An der Kreisstraße 19 wird ein Radweg gebaut

In Verbindung mit den Bauarbeiten wird es vorübergehende Verkehrseinschränkungen in dem auf dem Foto gezeigten Bereich geben. Foto: Landkreis

In Verbindung mit den Bauarbeiten wird es vorübergehende Verkehrseinschränkungen in dem auf dem Foto gezeigten Bereich geben. Foto: Landkreis

Emlichheim Ab Montag, 2. August, beginnen die Bauarbeiten im dritten Bauabschnitt für den Neubau des Radweges an der Kreisstraße 19. Die Kreisstraße 19 ist zurzeit eine der letzten Kreisstraßen im Landkreis Grafschaft Bentheim, die noch nicht über einen Radweg verfügt.

Die gesamte Baumaßnahme umfasst mehrere Bauabschnitte, die in den nächsten Jahren Zug um Zug umgesetzt werden. Zunächst werden an der Kreisstraße 19 zehn Radwegabschnitte, sieben Querungshilfen und Zuwegungen zu den bestehenden Brücken über den Piccardie-Coevorden-Kanal hergestellt. Danach wird der touristische Radweg auf der Südseite des Kanals zwischen Georgsdorf und Emlichheim gemäß aktuellem Standard ausgebaut. Schließlich werden im Bereich der Industriestraße und der Hinrich-Wilhelm-Kopf-Straße Abbiegespuren in der Kreisstraße 19 errichtet. An diesen Stellen werden noch zusätzliche Radwegebrücken über den Piccardie-Coevorden-Kanal errichtet.

Die Radwegabschnitte zwischen Georgsdorf und Ringe wurden bereits hergestellt. Nun werden zwischen Ringe und Emlichheim Radwegabschnitte und Querungshilfen errichtet. Dafür wird ab dem 2. August der Abschnitt zwischen der L 44 in Emlichheim und der Meppener Straße (Landesstraße 46) in Ringe gesperrt. Da in die Fahrbahn der Kreisstraße 19 die Querungshilfen eingebaut werden und teilweise die Entwässerung und Fahrbahn erneuert werden, ist eine Vollsperrung nicht zu vermeiden. Die Umleitung erfolgt von Emlichheim über die Landesstraße 44 nach Hoogstede und weiter über die Kreisstraße 15 zum Kreisverkehr in Bathorn, beziehungsweise in umgekehrter Richtung.

Bis Ende September sollen die Arbeiten für dieses Jahr abgeschlossen sein. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Über den Fortgang der Bauarbeiten und die weiteren unvermeidlichen Verkehrsbehinderungen wird rechtzeitig über die lokale Presse, aber auch über die Homepage des Landkreises informiert.

Ems-Vechte