28.09.2021, 08:45 Uhr

Aktion „Deutschland singt“ in Schüttorf auf dem Marktplatz

Pandemiebedingt konnte letztes Jahr nur in kleinem Kreis gesungen werden. Foto: privat

Pandemiebedingt konnte letztes Jahr nur in kleinem Kreis gesungen werden. Foto: privat

Schüttorf Die Initiative „3. Oktober – Deutschland singt“ will dezentral im ganzen Land eine lokale Feiertradition mit Musikerlebnissen anstoßen und damit den Zusammenhalt im ganzen Land stärken.

30 Jahre nach der Friedlichen Revolution und der Deutschen Einheit will sie nach eigenen Worten „Dankbarkeit vermitteln und die Hoffnung für eine von kultureller Vielfalt geprägte Zukunft stärken“. So sind auch in diesem Jahr Musikgruppen im ganzen Land eingeladen, am Tag der Deutschen Einheit um 19 Uhr auf den Marktplätzen gemeinsam bekannte Lieder anzustimmen und zum Mitsingen zu animieren. Noten und Texte können unter der Internet-Adresse https://3oktober.org/ heruntergeladen werden.

Die Initiative steht unter der Schirmherrschaft von Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble. Er erklärt dazu: „Unsere Demokratie lebt von Stimmenvielfalt. Darin ähnelt sie der Musik. In beiden Sphären liegt die Kunst darin, unterschiedliche Stimmen harmonisch miteinander zu verbinden. Im gemeinsamen Singen am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, findet Deutschland zusammen: Weltoffen, vielfältig und vielstimmig, mit Liedern aus verschiedenen Ländern, Zeiten und Kulturen. Je mehr Menschen in den gemeinsamen Gesang einstimmen, desto besser.“

Auch die Evangelische Chorgemeinschaft unter der Leitung von Karin Wolke und der ökumenische Chor „„Get together“ unter der Leitung von Sabine Engelbertz sind in diesem Jahr mit dabei und laden alle Interessierten und Begeisterten ein, an diesem Tag um 19 Uhr auf den Marktplatz in Schüttorf zu kommen: „Wir werden bekannte Lieder singen und zum Mitsingen motivieren. Dabei hoffen wir auf bessere Bedingungen als im eigentlichen Jubiläumsjahr 2020 (Foto), als wir wegen der Pandemielage und bei Regen nur in kleinem Kreis gemeinsam singen konnten“, sagt Karin Wolke.

An die Besucher geht folgende Aufforderung: Bitte beachten Sie die aktuell gültigen AHA-Regeln und tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz. Bringen Sie eine Kerze im Glas und/oder ein Licht mit, um Texte und Noten zu lesen und die Schüttorfer Innenstadt zu erleuchten.