Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
16.10.2019, 12:00 Uhr

Akademieabend mit Religionswissenschaftler Khorchide im LWH

„Gehört der Islam zu Deutschland?“ – Seit fast zehn Jahren wird um geeignete Antworten auf diese Frage gerungen. Aber von welchem Islam ist die Rede? Welcher Zusammenhang besteht zwischen islamistischer Gewalt und wörtlicher Auslegung des Koran?

Akademieabend mit Religionswissenschaftler Khorchide im LWH

Er gehört zu den bekanntesten Islamwissenschaftlern Deutschlands: Mouhanad Khorchidex. Foto: blu-news.org/CC BY-SA 2.0

Mit diesen Fragen wird sich der Islam- und Religionswissenschaftler Prof. Mouhanad Khorchide am 11. November im Ludwig-Windthorst-Haus (LWH) Lingen beschäftigen. Der Leiter des Instituts für Islamische Religionspädagogik an der Uni Münster sieht den Islam nicht im Widerspruch zu Humanismus und Aufklärung. Doch müssten Muslime eine selbstkritische Haltung gegenüber ihrer Religion einnehmen und die inhaltliche Auseinandersetzung mit den Schriften und Traditionen suchen.

Es dürfe kein Widerspruch sein, zugleich religiös und Teil einer pluralistischen Gesellschaft zu sein. Auf dem Akademieabend wird Khorchide auch eine Perspektive entwickeln, wie ein friedliches Zusammengehen unterschiedlicher Weltanschauungen in Deutschland möglich ist. Der Akademieabend beginnt am Montag, 11. November, um 19.30 Uhr im LWH. Der Eintritt beträgt sechs Euro, ermäßigt vier Euro. Informationen und Anmeldung unter Telefon. 0591 6102-136. www.lwh.de