05.04.2019, 18:30 Uhr

Akademieabend im Ludwig-Windthorst-Haus

Der durch Priester und Seelsorger verübte und von kirchlichen Amtsträgern und Institutionen verschleierte Missbrauch an Minderjährigen ist am 23. April Thema im Ludwig-Windthorst-Haus (LWH) in Lingen.

Pater Hans Zollner SJ ist Psychologieprofessor, Psychotherapeut und Leiter des „Center for Child Protection“ in Rom. Foto: privat

Pater Hans Zollner SJ ist Psychologieprofessor, Psychotherapeut und Leiter des „Center for Child Protection“ in Rom. Foto: privat

Der Psychologe und Jesuitenpater Hans Zollner, der an der päpstlichen Gregoriana-Universität das „Centre for Child Protection“ leitet, wird auf dem Akademieabend die strukturellen Ursachen des Missbrauchs erörtern und seine Arbeit zur Prävention vorstellen. Kerstin Claus vom Betroffenenrat beim Unabhängigen Beauftragten der Bundesregierung für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs wird vor allem über Präventionsstrategien sprechen und persönliche Erfahrungen einfließen lassen. Der Akademieabend „Was jetzt Not tut“ beginnt am Dienstag, 23. April, um 19.30 Uhr im LWH. Der Eintritt ist kostenfrei, um eine Anmeldung unter Telefon 0591 6102-112 oder www.lwh.de/wasjetztnottut wird aber gebeten.