22.04.2022, 15:30 Uhr

Abendandacht im Innenhof der Burg Bentheim

Im Innenhof der Burg Bentheim wird die Andacht stattfinden. Archivfoto: Schulte-Sutrum

© Schulte-Sutrum, Frauke

Im Innenhof der Burg Bentheim wird die Andacht stattfinden. Archivfoto: Schulte-Sutrum

Bad Bentheim Das Fürstliche Haus und die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen laden gemeinsam mit der Stadt Bad Bentheim und der Samtgemeinde Schüttorf die Bevölkerung der Obergrafschaft zu einer musikalischen Abendandacht am Donnerstag, 28. April, um 20 Uhr in den Innenhof der Burg Bentheim ein. „Die Veranstalter möchten mit der Andacht ein Zeichen der Ökumene und der Solidarität im andauernden Krieg in der Ukraine setzen“, heißt es in der Ankündigung. „Das gemeinsame Gebet für die Menschen in dem geschundenen Land und auf der Flucht, aber auch der Dank für die Hilfe vor Ort werden im Mittelpunkt der Andacht stehen.“ Die Organisatoren stellen das Zusammentreffen in die Kontinuität der wöchentlichen Friedensandachten in den Kirchen, die seit Ausbruch des Krieges die Anteilnahme der Bevölkerung haben sichtbar werden lassen.

Die Andacht spricht im Kreise der verbundenen christlichen Gemeinden Pfarrer Hubertus Goldbeck von der Pfarreiengemeinschaft der Katholischen Kirchengemeinden der Obergrafschaft. Die musikalische Umrahmung liegt in den Händen der aus der Ukraine stammenden Bad Bentheimerin Viktoriia Bril. Die Kronenburg als Kulisse wird in den Landesfarben der Ukraine angestrahlt sein. Die Veranstaltung wird verbunden sein mit einem Spendenaufruf für das Katastrophenhilfebündnis „Aktion Deutschland hilft“. Bei schlechtem Wetter wird die Andacht in die Katharinenkirche verlegt.