31.05.2022, 18:20 Uhr

Ab Mittwoch: Maskenpflicht im Kreishaus entfällt

Ab Mittwoch: Maskenpflicht im Kreishaus entfällt

© Berends, Andre

Grafschaft Aufgrund der positiven Entwicklung der pandemischen Lage entfällt für Besucherinnen und Besucher der Kreisverwaltung ab Mittwoch, 1. Juni 2022, die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes.

„Wer sich mit einer Mund-Nasen-Bedeckung wohler fühlt, kann diese natürlich weiterhin tragen. Mit Blick auf die aktuelle pandemische Lage sehen wir jedoch keinen weiteren Anhaltspunkt für eine Maskenpflicht“, so Gert Lödden, Dezernent beim Landkreis Grafschaft Bentheim. „Beibehalten möchten wir hingegen die Möglichkeit der Online-Terminvereinbarung. Im Zuge unserer Bürger-Umfrage Ende 2021 hat sich eine deutliche Mehrheit für die Terminvereinbarung im Internet ausgesprochen. Dieses Ergebnis möchten wir nutzen und das Angebot weiter ausbauen“, erklärt Lödden.

Bis auf weiteres bleibt die Notwendigkeit zur vorherigen Terminvereinbarung bestehen. Für die Führerschein- und Zulassungsstelle des Landkreises ist eine Terminvereinbarung online über www.grafschaft-bentheim.de/terminvergabe möglich. Termine für alle anderen Dienstleistungen können mit der zuständigen Sachbearbeiterin bzw. dem zuständigen Sachbearbeiter vereinbart werden.

Zur Bürger-Umfrage #ZukunftskonzeptArbeit

Vom 27. Oktober bis zum 10. November 2021 wurden 811 Besucherinnen und Besucher des Kreishauses zu ihrer Zufriedenheit mit der Erreichbarkeit der Kreisverwaltung befragt. Zur Eindämmung des Infektionsgeschehens hatte die Verwaltung im Frühjahr 2020 von offenen Sprechzeiten Abstand genommen und stattdessen auf die vorherige Terminvereinbarung gesetzt. Das Ergebnis: Die Mehrheit der Befragten möchte die Möglichkeit einer Online-Terminvereinbarung nutzen. Positiv fiel auch das Ergebnis zu den Wartezeiten aus. Rund 66 Prozent der Befragten mussten weniger als eine Woche auf ihren Termin und 64 Prozent weniger als fünf Minuten vor Ort warten. Während nur zehn Prozent der Teilnehmenden offene Sprechzeiten mit Wartezeit begrüßen, bevorzugen 69 Prozent der Teilnehmenden eine Terminvereinbarung ohne Wartezeit, weitere 21 Prozent der Befragten legten sich nicht fest.

„Wir sind froh, dass sich die positiven Erfahrungen der Bürgerinnen und Bürger mit den positiven Erfahrungen unserer Mitarbeitenden decken. Das zeigt uns, dass ein Öffnungsmodell wie in den letzten zwei Jahren funktionieren kann und mit einer spürbaren Zeitersparnis für beide Seiten einhergeht“, bilanziert Landrat Uwe Fietzek. Deshalb behält die Kreisverwaltung ihr aktuelles Öffnungsmodell bei. „Wer das persönliche Gespräch sucht, wird es bei uns natürlich auch weiterhin finden“, so Landrat Uwe Fietzek. Die Ergebnisse der Bürger-Umfrage können auf der Website des Landkreises Grafschaft Bentheim eingesehen werden: www.grafschaft-bentheim.de