14.07.2021, 12:25 Uhr

60-jähriger Nordhorner startet beruflich noch einmal durch

Teamwork für die berufliche Integration (von links): Marion Denker, Integrationsberaterin der Agentur für Arbeit Nordhorn, Hans Ekelhoff, Inhaber des Unternehmens Ekelhoff Küchen, Ausbildungs- und Logistikleiter Jens Kleinat mit Fachlagerist Mario Abelshausen sowie Sandra Stolle und Bettina Kramer von der DEKRA GmbH. Foto: Turhan

Teamwork für die berufliche Integration (von links): Marion Denker, Integrationsberaterin der Agentur für Arbeit Nordhorn, Hans Ekelhoff, Inhaber des Unternehmens Ekelhoff Küchen, Ausbildungs- und Logistikleiter Jens Kleinat mit Fachlagerist Mario Abelshausen sowie Sandra Stolle und Bettina Kramer von der DEKRA GmbH. Foto: Turhan

Nordhorn Mario Abelshausen hat Spaß an seiner Arbeit. Wenn er von seinen Tätigkeiten als Fachlagerist bei Ekelhoff Küchen spricht, merkt man dem Nordhorner an, dass er seine Arbeit gern ausübt. Der 60-Jährige nutzte seine Chance und absolvierte mit Unterstützung der Agentur für Arbeit Nordhorn eine Umschulung zum Fachlageristen. Jetzt startet er beruflich noch einmal durch. Auch sein Chef ist mehr als zufrieden. „Es passt“, so Hans Ekelhoff, Inhaber des Unternehmens Ekelhoff Küchen in Nordhorn.

Neuorientierung durch Umschulung

Mario Abelshausen absolvierte eine Ausbildung zum Kfz-Mechaniker und zum Textilmaschinenführer und arbeitete 30 Jahre lang als Fachkraft in der Textilindustrie. Infolge der Veränderungen in der Textilbranche, die zu einem erheblichen Abbau von Arbeitsplätzen führten, musste auch er sich bei der Agentur für Arbeit arbeitssuchend melden. Marion Denker, Integrationsberaterin der Agentur für Arbeit Nordhorn, erinnert sich: „Schnell war klar, dass die guten Kenntnisse im Bereich Textil Herrn Abelshausen leider auf dem aktuellen regionalen Arbeitsmarkt nicht dienlich sind“, erläutert sie. Eine berufliche Neuorientierung war notwendig und von dem 60-jährigen Nordhorner auch mit starker Eigeninitiative gewünscht. Einen Staplerschein besaß Abelshausen bereits, und nachdem er sich im Rahmen einer Feststellungsmaßnahme der Agentur für Arbeit im Bereich Lager ausprobiert hatte, begann er im Mai 2020 bei der DEKRA GmbH in Nordhorn eine Umschulung zum Fachlageristen. Selbst die coronabedingte Herausforderung des Homeschoolings meisterte der 60-Jährige mit ausgeprägter Selbstorganisation, unterstützt von der Agentur für Arbeit und der DEKRA.

Praktikum als Sprungbrett

Während seiner Umschulung hatte Abelshausen gemeinsam mit einem weiteren Umschüler die Gelegenheit, ein Praktikum bei der Firma Ekelhoff Küchen zu absolvieren. „Er hat hier einen guten Eindruck hinterlassen. Mario ist motiviert und zuvorkommend“, so Ausbildungs- und Logistikleiter Jens Kleinat. „Wir haben schnell gemerkt, dass es passt. Er strahlt so viel positive Energie aus, da hilft man gerne.“ Das familiengeführte regionale Unternehmen beschäftigt aktuell etwa 180 Mitarbeiter und hat sich Inklusion und Integration unter sozialen Aspekten auf die Fahnen geschrieben.

Nachdem Mario Abelshausen seine Prüfung erfolgreich abgelegt hatte, bot ihm Firmeninhaber Hans Ekelhoff einen unbefristeten Arbeitsvertrag an, den dieser mit Stolz und großer Freude angenommen hat. „Die Arbeit gefällt mir, die Kollegen sind nett und das Betriebsklima ist gut“, so Abelshausen. Mit dem erworbenen Berufsabschluss darf er sich zusätzlich über eine Weiterbildungsprämie in Höhe von 1500 Euro freuen – eine Sonderregelung zur beruflichen Weiterbildung der Bundesagentur für Arbeit.

Wissenswertes für Arbeitgeber

Unternehmen, die weitere Informationen zum Qualifizierungschancengesetz oder anderen Qualifizierungsmaßnahmen der Bundesagentur für Arbeit erhalten möchten, können sich unter Telefon 0800 4555520 an den Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Nordhorn wenden.

Ems-Vechte