17.12.2019, 19:00 Uhr

6. Auflage des Schüttorfer Winterzaubers

Veranstaltung im Theater der Obergrafschaft bietet Varieté auf höchstem Niveau. Termin ist der 18. Januar.

Das Duo Lonely Husband wird sich die Rolle als Conférencier teilen.Foto: Lonely Husband

Das Duo Lonely Husband wird sich die Rolle als Conférencier teilen.Foto: Lonely Husband

Jedes Jahr aufs Neue bietet der Schüttorfer Winterzauber hochkarätige Künstler des professionellen Varietés. Aber auch Nachwuchstalente sorgen für kurzweilige Unterhaltung. Am 18. Januar 2020 ist es wieder soweit. Mit dabei ist das Duo Lonely Husband. Mit ihrer unnachahmlichen Art haben die beiden Chaos - Conférenciers fast alle deutschsprachigen Varieté-Bühnen im Sturm genommen und sich in die Herzen der Zuschauer geblödelt. Immer wieder geben sie als charmante Gastgeber in den GOP Varietétheatern eine gute Figur. Das schräge Duo jammt, tanzt und flötet sich meisterlich durch die Geschichte des Pop.

„FLENDER JETZT“ bietet Jonglage mit Schalk im Nacken. Er verheddert sich in einem Mikrofonkabel, ist zu doof sich die Jacke auszuziehen und ist zu verpeilt, um sich zwei Sätze zu merken. Das muss er auch nicht. Fabian Flender beherrscht den urkomischen Kampf mit Alltagsgegenständen und bringt das Publikum zum Lachen, auch ohne ein Wort zu sprechen.

Pole Dance hat ja einen zweifelhaften Ruf. Die wenigsten wissen, dass es sich um eine künstlerische Tanzform aus dem asiatischen Raum handelt. Diesen Aspekt wird Elisa Nyhoff herausstellen.

Der Niederländer Niek Boes gehört in ganz Europa zu den gefragtesten Künstlern und lässt gleich ganze Säle beben. Diese lebende „Soundfabrik“ mit unglaublicher Stimmakrobatik, Witz, liebenswürdiger Komik und Phonzahlen jenseits des Erlaubten wird auch beim Winterzauber 2020 Begeisterungsstürme auslösen.

„Turne bis zur Urne“ ist das Motto von Rosi (über 80 Jahre) und Roswitha Wahl (78 Jahre). Deutschlandweit bekannt wurden die Beiden durch ihren begeisternden Auftritt bei der RTL-Fernsehsendung Supertalent.

In ihrer Mentalmagie-Zaubershow präsentieren die Gedankenleser Jan und Christina eine einzigartige Mischung aus Mentalmagie, Gedankenlesen und Gedächtniskunst. Mystisch, witzig und zauberhaft verblüffen die beiden Zauberer aus Freiburg ihr Publikum mit origineller Telepathie, und einem perfekten Zusammenspiel mit den Zuschauern.

Abgerundet wird das Programm durch Nachwuchstalente der Musikschule Obergrafschaft. Die Leitung hat wie gewohnt Bodo Wolff. Veranstaltungsort ist das Theater der Obergrafschaft. Beginn ist um 20 Uhr. Nähere Informationen: www.komplex-schuettorf.de

Ems-Vechte