30.11.2022, 11:18 Uhr

414 Freiwillige beteiligen sich an Blutspendeaktion des DRK

Als regelmäßige Spenderin hat Johanne Reining (links) bereits zum 100. Mal an einer Blutspendeaktion teilgenommen. Sie wurde von Gerrit Hellendoorn (rechts) für ihr Engagement ausgezeichnet. Foto: DRK Ortsverein Emlichheim

Als regelmäßige Spenderin hat Johanne Reining (links) bereits zum 100. Mal an einer Blutspendeaktion teilgenommen. Sie wurde von Gerrit Hellendoorn (rechts) für ihr Engagement ausgezeichnet. Foto: DRK Ortsverein Emlichheim

Der Ortsverein Emlichheim des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hat im Zeitraum vom 21. bis zum 24. November in Emlichheim, Laar und Neugnadenfeld wieder eine Blutspendeaktion durchgeführt. Insgesamt 414 Freiwillige haben sich an diesen vier Tagen in den Spendelokalen vor Ort eingefunden, um Blut zu spenden; 16 von ihnen konnte das Team des DRK als Erstspender begrüßen.

Zwei der beteiligten Spender sind bereits zum 25. Mal und ein Spender zum 50. Mal zur Blutspende gekommen. Zwei weiteren Spendern wurde für ihr Engagement eine besondere Auszeichnung zuteil: Johanne Reining und Rudolf Kuipers haben jüngst zum 100. Mal den Blutspendetermin wahrgenommen. Verbunden mit herzlichen Dankesworten überreichte ihnen Gerrit Hellendoorn vom DRK-Blutspendeteam als Anerkennung für ihre herausragende Spendenbereitschaft einen Geschenkgutschein.

Der Blutspendedienst und der DRK-Ortsverein bedanken sich auf diesem Wege bei allen Freiwilligen, die mit ihrer Spende einen lebensrettenden Beitrag für die Allgemeinheit geleistet haben.