17.12.2019, 09:00 Uhr

Weihnachtsmarkt im Nordhorner Zoo: 40.000 Besucher

Familienfreundliches Konzept des Tierparks Nordhorn kommt beim Publikum gut an

Ein Lichtermeer sorgt für die passende Atmosphäre. Foto: Jürges

Ein Lichtermeer sorgt für die passende Atmosphäre. Foto: Jürges

Mit der Weiterentwicklung des besinnlichen Konzeptes und dem Fokus auf die Zielgruppe Kinder mit ihren Familien hat sich der Weihnachtsmarkt im Tierpark als Besuchermagnet in der Region etabliert. Vor dem Start in die letzten Stunden des zehntägigen Weihnachtsmarktes war noch nicht klar, ob das Vorjahresergebnis von mehr als 38.000 Besuchern übertroffen werden kann. Viel Regen, Wind und milde Temperaturen machten es den Gästen in diesem Jahr nicht einfach den besten Zeitpunkt für einen Besuch zu finden.

„Ein so großer Zuspruch ist eine tolle Bestätigung unseres Konzeptes“, freut sich Dr. Nils Kramer, Leiter des Tierparks. „Wir freuen uns, für die Region ein starkes Zugpferd entwickelt zu haben. Mit dem weithin sichtbaren Lichtpanorama an der Bundesstraße leuchten wir Werbung für die gesamte Region.“ Vor allem ist der Tierpark froh, dass sehr viele Familien mit Kindern den Weihnachtsmarkt besucht haben. Auch beim Weihnachtsmarkt will der Tierpark seiner Hauptzielgruppe treu bleiben und in besinnlicher Atmosphäre auf das Thema Weihnachten einstimmen.

Zwischen knisternden Feuertonnen und der lebenden Krippe konnte man in zahlreichen Strandkörben dem Alltag entfliehen. Im Familienzoo wurde deshalb auch gerade für die Kleinen ein Konzept gestrickt, dass auf große Beliebtheit stieß. Von Kindergeschichten durch die Vorleser, dem Besuch des Weihnachtsmannes, dem Wachskerzendrehen und Kerzenziehen, dem Stockbrotbacken, einem Kinderkarussell und dem Futterglocken basteln mit Bauer Hinnerk standen viele tolle Dinge für die Kleinen auf dem Programm.

Die Anbieter der kunsthandwerklichen Produkte hatten alle Hände voll zu tun und konnten mit ihrem Angebot die Besucher überzeugen. Die besinnliche Stimmung färbte auch auf die Besucher ab. Sehr viele bestätigten dem Zoo die gute Entwicklung seines Weihnachtsmarktes, der vor allen Dingen durch die Atmosphäre besticht. Zehntausende Lichter tauchen die historischen Gebäude in vorweihnachtlichen Glanz.

Das Tierparkteam hat für den Weihnachtsmarkt im kommenden Jahr schon wieder jede Menge Ideen. Die Organisatorin vom Veranstaltungsteam des Zoos, Heike Elkemann, betont aber: „Am familientauglichen besinnlichen Grundkonzept halten wir selbstverständlich fest, aber wir freuen uns auf ein paar Optimierungen, Erweiterungen und natürlich auf viele neue Ideen.“

Nähere Informationen: www.tierpark-nordhorn.de

Ems-Vechte