05.07.2022, 17:10 Uhr

211 Freiwillige beim Blutspende-Sondertermin in Emlichheim

Auf 100 Blutspenden kann Gerd Vennegeerts (links) bereits zurückblicken. Er wurde von DRK-Helferin Johanne Wesseling (rechts) für sein besonderes Engagement ausgezeichnet. Foto: DRK Ortsverein Emlichheim

Auf 100 Blutspenden kann Gerd Vennegeerts (links) bereits zurückblicken. Er wurde von DRK-Helferin Johanne Wesseling (rechts) für sein besonderes Engagement ausgezeichnet. Foto: DRK Ortsverein Emlichheim

Bei einem Blutspende-Sondertermin, den der DRK Ortsverein Emlichheim am 30. Juni organisiert hatte, haben insgesamt 211 Personen ihr Blut gespendet. Darunter befanden sich acht Personen, die erstmals zum Blutspenden gekommen waren. Drei Spender haben sich zum fünften Mal an der Aktion beteiligt, vier Personen waren bereits zum zehnten Mal dabei. Fünf besonders engagierten Jubiläumsspendern wurde für ihre Spendenbereitschaft eine besondere Auszeichnung zuteil: Zwei Personen haben bei der jüngsten Aktion des DRK ihre 25. Spende geleistet, des Weiteren wurden Marlies Kröse und Gerd Vennegeerts für ihre jeweils 100. Blutspende sowie Bernd ter Haar für seine bereits 125. Spende geehrt.

Der Blutspendedienst und der DRK Ortsverein Emlichheim danken allen Freiwilligen, die mit ihrer Spende einen lebensrettenden Beitrag für die Allgemeinheit geleistet haben.

In Anerkennung ihrer 100. Blutspende wurde Marlies Kröse (links) von DRK-Helfer Gerrit Hellendoorn (rechts) ein kleines Präsent überreicht. Foto: DRK Ortsverein Emlichheim

In Anerkennung ihrer 100. Blutspende wurde Marlies Kröse (links) von DRK-Helfer Gerrit Hellendoorn (rechts) ein kleines Präsent überreicht. Foto: DRK Ortsverein Emlichheim