Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
25.09.2018, 14:29 Uhr

2019 Baumesse in Lohne geplant

Der Wunsch nach einem Eigenheim ist ganz besonders in der Gemeinde Wietmarschen sehr stark. Viele wissen den attraktiven Wohnstandort zu schätzen. Dies ist auch der Grund dafür, dass die Nachfrage nach Baugrundstücken ungebrochen hoch ist.

Aus diesem Grund plant die Firma Wirtschaft Innovation Nordwest in Kooperation mit der Gemeinde Wietmarschen sowie mit Unterstützung der Werbegemeinschaft Wietmarschen im Januar 2019 die erstmalige Durchführung einer branchenübergreifenden Baumesse in der Gemeinde Wietmarschen. Diese soll am Samstag, 19., und Sonntag, 20. Januar, 2019 in der Mehrzweckhalle in Lohne in der Jahnstraße stattfinden.

Das Thema Arbeit und Ausbildung im Baubereich soll auf der 1. Baumesse in Wietmarschen-Lohne in besonderer Weise eine Berücksichtigung finden. Hierdurch dient die geplante Messe auch als Jobbörse für das regionale Handwerk. Aussteller erhalten hierdurch eine sehr gute Chance, potenzielle Auszubildende oder Fachkräfte anzusprechen.

Laut Bürgermeister Manfred Wellen unterstützt die Gemeinde Wietmarschen die Durchführung der 1. Baumesse für Haus, Hof und Garten in der Mehrzweckhalle in Lohne als wirtschaftsfördernde Maßnahme gerne. Im Rahmen einer solchen Veranstaltung kann sich nicht nur Wietmarschen als attraktiver Wohn- und Wirtschaftsstandort vorstellen, sondern haben Firmen die sehr gute Möglichkeit, sich und ihre Leistungen zu präsentieren.

Von der Bauplanung über die Finanzierung bis hin zur letztendlichen Fertigstellung einer Immobilie soll alles gezeigt werden. Des Weiteren sollen auch Themen wie Renovierung und Modernisierung von Gebäuden und Wohnungen präsentiert werden. Weitere Themenbereiche wie Innenausbau, Einrichtung, Energie und Garten runden die Branchenvielfalt der Messe ab. Auf der Baumesse sollen sich die Besucher auf einer Gesamtfläche von etwa 1000 Quadratmetern einen umfangreichen Überblick über die Themenschwerpunkte „Bauen und Wohnen“ sowie die umfangreichen Leistungen der regional ansässigen Betriebe machen können.

Damit sich Eltern an den Messetagen auch mal in Ruhe an den geplanten rund 20 bis 30 Ständen informieren können, wird eine „Kinderbaustelle“ eingerichtet. Selbstverständlich wird für das leibliche Wohl bestens gesorgt und sicherlich wird es am Sonntagnachmittag auch die Möglichkeit geben, die Messeeindrücke bei einer Tasse Kaffee und leckerem Kuchen mit anderen Gästen ausgiebig zu besprechen.

Ansprechpartner für die Umsetzung der Baumesse ist Diplom-Betriebswirt Werner Berning von der Firma Wirtschaft Innovation Nordwest, Am Markt 2, Wietmarschen, Telefon 05925 202030, info@win-nordwest.de. Er und Kerstin Koers stehen gerne persönlich für Fragen, Anregungen und Ausstelleranmeldungen zur Verfügung.

Natürlich würde sich das Organisationsteam sehr darüber freuen, wenn besonders viele der Aussteller aus der Gemeinde Wietmarschen kommen. Jedoch ist die Lage der Baumesse in der Mehrzweckhalle in Wietmarschen-Lohne auch ideal für Aussteller aus Nordhorn, Lingen und den anliegenden Kommunen geeignet, sich einem interessanten Publikum zu präsentieren.

Die Kosten für einen Messestand hängen von der Größe des Messestandes ab. Baumaschinen unter anderem können auch vor der Mehrzweckhalle platziert werden. Damit die Baumesse durchgeführt werden kann, müssen mindestens 400 Quadratmeter der reinen Hallenstandfläche vermietet werden. Auch besteht die Möglichkeit, sich als Sponsor an der Messe zu beteiligen. Zwei Hauptsponsoren konnten bereits im Vorfeld gewonnen werden.

Weitere Details zur Lohner Baumesse und alle notwendigen Ausstellerunterlagen finden Interessierte auf der Internetseite www.baumesse-wietmarschen.de. (hlw)