Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
08.02.2019, 15:30 Uhr

18. Emlichheimer Immobilienmesse eröffnet

Alles rund ums Bauen, Energiesparen, Modernisieren ist das Motto der am Freitagmittag von Samtgemeindebürgermeisterin Daniela Kösters als Schirmherrin eröffneten 18. Emlichheimer Bau-, Wohn- und Immobilienmesse.

18. Emlichheimer Immobilienmesse eröffnet

Nach der offiziellen Eröffnung durch Schirmherrin Daniela Kösters folgte auch in diesem Jahr der obligatorische Messerundgang. Archivfoto: Müller

Die Vechtetalhalle wird erneut zum Niedergrafschafter Messezentrum: An diesem Wochenende geht die Emlichheimer Bau-, Wohn- & Immobilienmesse dort in ihre 18. Runde. „Bauen, Wohnen, Modernisieren“ – so lautet das Motto der seit vielen Jahren beliebten Fachmesse für Handwerk, Baufachleistungen und Immobilien. Auf die Besucher warten interessante Messetage mit einem großen und abwechslungsreichen Informations- und Unterhaltungsprogramm. Es wird alles geboten – die gesamte Handwerkspalette, preiswerte Wohn- und Baukonzepte und Themen wie Energiesparmöglichkeiten bei Alt- und Neubauten. Vom Handwerk bis zur optimalen Finanzierung – auf der 18. Emlichheimer Baumesse erhalten die Messebesucher aktuelle Informationen aus erster Hand. Wie im vergangenen Jahr präsentieren 29 Aussteller dabei die enorme Leistungsfähigkeit der Region. Der Eintritt ist wie immer frei.

Die Schirmherrin der Veranstaltung, Samtgemeindebürgermeisterin Daniela Kösters, eröffnete am Freitagmittag die Emlichheimer Bau-, Wohn- und Immobilienmesse offiziell. Ab 16 Uhr öffnen sich die Türen für die Besucher. Am Samstag beginnt die Messe um 12 Uhr, und am Sonntag bereits um 11 Uhr. Ende ist an allen drei Tagen um 18 Uhr.

In ihrem Grußwort unterstrich Daniela Kösters die Bedeutung der Veranstaltung: „Die Messe hat in der Region einen hohen Stellenwert und ist für die lokalen Unternehmen eine hervorragende Plattform, um sich und ihre Produkte und Dienstleistungen in einer angenehmen und offenen Messeatmosphäre zu präsentieren. Bereichert wird die Messe auch in diesem Jahr mit interessanten Fachvorträgen zu wichtigen aktuellen Themen wie „Smart Home“, Finanzierung und Energieeffizienz.“

Die Samtgemeinde Emlichheim informiert an ihrem Stand in diesem Jahr über neue Wohnbaugebiete und über das gemeinsame Naturprojekt mit dem Mehrgenerationenhaus Senfkorn: „Bee happy – Emlichheim blüht“. Samtgemeindebürgermeisterin Daniela Kösters erläutert dazu: „Wir möchten zeigen, dass man im öffentlichen Raum und in privaten Gärten sehr viel für den Erhalt der Artenvielfalt tun kann. Die Samtgemeinde bietet an beiden Tagen dazu einen Fachvortrag zum Thema „Bienenfreundlicher Garten“ an.“

Daniela Kösters dankte allen Ausstellern und Teilnehmern, dass sie auch die 18. Messeveranstaltung durch ihre Beteiligung und ihr Engagement wieder mitgestalten. Vor allem der Ausrichterin, der Grafschafter Volksbank eG, dankte sie für die Initiative und die organisatorische Federführung. Durch die Agentur zengamedia sei erneut ein reibungsloser Ablauf der Messe gewährleistet.

Die 29 Aussteller nutzen den Messetermin, um mit Bau- und Modernisierungsinteressierten, Fachplanern und wichtigen Entscheidungsträgern in persönlichen Kontakt zu treten. Den Besuchern dient die Fachmesse als wichtige Orientierungshilfe für Kauf- und Investitionsentscheidungen. Ob es um attraktives Wohnen, den Kauf einer Bestandsimmobilie und den Bau eines neuen Eigenheims geht, ob um Renovierung oder Modernisierung oder um die Finanzierung einer geplanten Energiesparmaßnahme – auf dieser Messe findet man die richtigen Ansprechpartner. Die Aussteller sind sich sicher, die Besucher mit den innovativen Ideen des Marktes begeistern zu können.

Der Hallenplan der Baumesse ist auf www.baumesse-emlichheim.de ebenso eingestellt wie die Liste der zahlreichen Fachvorträge am Samstag, 9. Februar, und am Sonntag, 10. Februar, sowie viele weitere interessante Informationen.