Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
11.11.2019, 20:30 Uhr

„FotoGraf“ freut sich über Ausstellungsraum in Neuenhaus

Der Grafschafter Fotoverein „FotoGraf e.V.“ hat gefunden, wonach er lange gesucht hat: Die Grafschafter Volksbank stellte ihm in ihrer Geschäftsstelle, Veldhausener Straße 29, einen Ausstellungsraum zur Verfügung.

Zur Eröffnung des Ausstellungsraumes für „FotoGraf e.V.“ begrüßte Vereinsvorsitzender Jörg Preukschat (rechts) unter anderen Samtgemeindebürgermeister Günter Oldekamp und Bürgermeister Paul Mokry aus Neuenhaus (links) sowie Emlichheims Samtgemeindebürgermeisterin Daniela Kösters und Andreas Kinser, Vorstandsmitglied der Grafschafter Volksbank (Mitte). Foto: FotoGraf e.V.

Zur Eröffnung des Ausstellungsraumes für „FotoGraf e.V.“ begrüßte Vereinsvorsitzender Jörg Preukschat (rechts) unter anderen Samtgemeindebürgermeister Günter Oldekamp und Bürgermeister Paul Mokry aus Neuenhaus (links) sowie Emlichheims Samtgemeindebürgermeisterin Daniela Kösters und Andreas Kinser, Vorstandsmitglied der Grafschafter Volksbank (Mitte). Foto: FotoGraf e.V.

Mit großer Freude und mit Stolz hat der Fotoverein am Samstagvormittag seinen neuen Ausstellungsraum in der Dinkelstadt „eingeweiht“. Günter Oldekamp und Paul Mokry von der Samtgemeinde Neuenhaus und der Stadt Neuenhaus, Andreas Kinser und Friedhelm Lefers von der Grafschafter Volksbank sowie Daniela Kösters von der Samtgemeinde Emlichheim ließen es sich nicht nehmen, dem Verein zu seinem neuen Raum zu beglückwünschen und sich über seine Aktivitäten zu informieren. „FotoGraf e.V.“ hat jetzt die Möglichkeit, seine Fotos der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Aktuell ist eine Diaschau mit Bildern von den Veranstaltungen zum 650-jährigen Jubiläum der Stadt Neuenhaus zu sehen.

Der Fotoverein bedankt sich ganz herzlich bei der Grafschafter Volksbank für den zur Verfügung gestellten Raum. Vorstand und Mitglieder sehen darin eine große Wertschätzung für die Arbeit der Fotografen.

Der 2013 gegründete Fotoverein versteht sich als „Gemeinschaft von netten Menschen jeden Alters, für die das Fotografieren ein nicht wegzudenkender Bestandteil ihres Lebens geworden ist und die sich in ihren Fähigkeiten und Kenntnissen weiterentwickeln wollen“. Schwarzweiß-Fotografie ist den Mitgliedern genauso wichtig wie „Farbiges, Neues, Experimentelles, Ungewöhnliches, Unscharfes und und und!“ In entspannter Runde, die auch für Nichtmitglieder offen sind, werden Workshops, Themenabende, Projekte, Shootings, Ausflüge und Exkursionen besprochen. Sie sind wesentliche Elemente des Vereinslebens.

Ziel des Vereins ist die Förderung von Fotointeressierten in technischer und künstlerischer Hinsicht mittels Gedankenaustausch und weiterbildenden Aktionen. Auch der gesellschaftliche Aspekt soll dabei nicht zu kurz kommen. Aktiv- und Passivmitglieder sind gleichermaßen willkommen. Schnupperabende werden regelmäßig angeboten.