05.03.2020, 12:02 Uhr

Stadtmuseum beendet Jubiläumsjahr mit Besucherrekord

Das Stadtmuseum Nordhorn hat im Jubiläumsjahr 2019 zum ersten Mal die Besuchermarke von 10.000 Besuchern überschritten. Damit war es das bisher erfolgreichste Jahr in der Geschichte des Stadtmuseums Nordhorn.

Das Jubiläumsjahr 2019 war das bisher erfolgreichste in der Geschichte des Stadtmuseums Nordhorn. Foto: privat

Das Jubiläumsjahr 2019 war das bisher erfolgreichste in der Geschichte des Stadtmuseums Nordhorn. Foto: privat

Nordhorn Trotz des sehr heißen Sommers und entgegen dem allgemeinen Museumstrend verzeichnete das Nordhorner Stadtmuseum in seinem Jubiläumsjahr 2019 mit seinen drei Standorten im NINO-Hochbau, Povelturm und der Museumsfabrik in der Alten Weberei, damit eine erneute Erhöhung der Besucherzahlen auf mehr als 10.000.

„Es war ein rundum gelungenes Museumsjahr mit wirklich schönen Highlights“, freut sich Museumsleiterin Nadine Höppner. Als besonderer Publikumsmagnet erwies sich die Ausstellung zum ehemaligen Fotoatelier Zahn, die das Museum in den ersten Monaten 2019 zeigte. Knapp 5000 Besucher begrüßte das Museum in der Ausstellung,

Den „vielversprechenden Neustart des Museums“ lobte auch die Expertenkommission, die im Februar 2019 dem Museum das Gütesiegel des Niedersächsischen Museumsverbandes verlieh. „Ein entscheidender Schritt voran in der Geschichte des Stadtmuseums,“ findet Dr. Werner Rohr, Vorsitzender des Trägervereins über diese erste Verleihung an eine Grafschafter Einrichtung.

Beim Festakt zum 30. Jahrestag der Vereinsgründung des Grafschafter Museumsvereins war der Manz-Saal im NINO-Hochbau bis auf den letzten Platz besetzt. Dr. Wilfried Holtgrave hielt eine ebenso kurzweilige wie eindringliche Rede zur derzeitigen Strukturkrise der Textil- und Modebranche. Mit der Sonderausstellung „Mit Vergangenheit in die Zukunft“, die damit eröffnet wurde, zeigte das Museum das textile Können in der Grafschaft Bentheim heute.

„Bis wann gab es denn NINO-Flex?“ ist eine der häufigsten Fragen, die Museumsbesucher stellen, so Höppner. Die Antwort darauf stand direkt im Eingang zur Sonderausstellung. Die lebendige Vielfalt aus den Grafschafter Betrieben heute wird deshalb auch nach Ausstellungsende in Teilen der Dauerausstellung weiterhin zu sehen sein.

Besonderes Highlight des Museumsjahres 2019 war die Veröffentlichung eines neuen Buchformates: die Fotoedition aus dem Stadtmuseum. Auftakt machte ein Fotoband mit Bildern aus der Nordhorner Stadtgeschichte, die aus dem ehemaligen Fotoatelier Heekeren stammen. Der Bildband fand so reißenden Absatz, dass er innerhalb kurzer Zeit ausverkauft war. „Dieses überwältigende Echo haben wir nicht für möglich gehalten“, so die Vorsitzende des Museumsbeirats Jutta Bonge.

Derzeit bereiten Verein und Museum eine zweite Auflage des Buches vor, die im Herbst 2020 erscheinen wird. Auch in diesem Jahre geht es im Museum entsprechend lebhaft weiter. Die Besucher erwarten Ausstellungen zu Mode-Karikaturen von Fritz Wolf und Industriefotografie von Ferdinand Tesch, Lesungen und Vorträge, eine Nacht im Museum und vieles mehr.

Das Jubiläumsjahr 2019 war das bisher erfolgreichste in der Geschichte des Stadtmuseums Nordhorn. Foto: privat

Das Jubiläumsjahr 2019 war das bisher erfolgreichste in der Geschichte des Stadtmuseums Nordhorn. Foto: privat

Ems-Vechte