Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
07.03.2019, 07:30 Uhr

Joel Engelbrink ist Landessieger im Maurerhandwerk

Er konnte sich im Vergleich der besten Maurer-Azubis sowohl auf Kammer- als auch Landesebene als Sieger durchsetzen. Beim abschließenden Bundeswettbewerb belegte er einen sehr guten sechsten Platz.

 Joel Engelbrink ist Landessieger im Maurerhandwerk

Joel Engelbrink wird bei Overberg als Geselle arbeiten. Foto: privat

„Derartige Auszeichnungen sind auch in unserer Region nicht alltäglich. Umso stolzer bin ich, dass es einer unserer Azubis geschafft hat, sich gegen die Besten durchzusetzen“, freut sich sein Geschäftsführer Dirk Overberg. Schon vor seiner Lehre hat Joel Engelbrink großes Interesse am Maurerhandwerk gezeigt. Entsprechend engagiert sei er während seiner Ausbildung bei der Sache gewesen, betont sein Chef.

„Er war immer mit Begeisterung und großem handwerklichen Geschick bei der Sache, sodass er die Dinge, die er bei uns in den vergangenen Jahren gelernt hat, schon schnell perfekt umsetzen konnte“, verdeutlicht Overberg, der den Familienbetrieb in sechster Generation leitet.

Für den Unternehmer sind Azubis wie Joel Engelbrink ein echter Glücksfall. Denn auch um seinen Betrieb macht der Fachkräftemangel keinen Bogen. 65 Mitarbeiter beschäftigt Overberg zurzeit, darunter in der Regel auch zwei Auszubildende pro Jahrgang. Wie gut die Ausbildung in dem Familienunternehmen ist, hat das Beispiel von Joel Engelbrink gezeigt. „Ich hoffe, dass das den einen oder anderen jungen Menschen motiviert, sich bei uns zu bewerben. Neben einer fundierten Ausbildung und der Arbeit in einem tollen Team bieten wir einen abwechslungsreichen Job, bei dem es nie langweilig wird“, betont der Unternehmer, der mit seinem Team heute regional und überregional für gewerbliche und private Kunden, aber auch für die öffentliche Hand im Einsatz ist.

Joel Engelbrink wird seinen Weg bei Overberg jedenfalls als Geselle fortsetzen. Eine Entwicklung, über die sich nicht nur sein Chef freut: „Es ist schön zu sehen, dass unsere Innungsbetriebe so herausragende Fachkräfte hervorbringen. Wenn es ihnen dann auch noch gelingt, diese Menschen an sich zu binden, haben sie wirklich alles richtig gemacht. Dazu gratuliere ich dem Bauunternehmen Overberg gleich doppelt!“, so der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Grafschaft Bentheim, Sascha Wittrock.