30.09.2022, 11:00 Uhr

Anzeige

Dachdeckerunternehmen Eylering feiert ein stolzes Jubiläum

Geschäftsführerin Sigrid Eylering (vorne rechts) mit ihrem Team. Fotos: privat/Meistermann

Geschäftsführerin Sigrid Eylering (vorne rechts) mit ihrem Team. Fotos: privat/Meistermann

Unter dem Motto „Wir lassen Sie nicht im Regen stehen“ wagte Dachdeckermeister Peter Eylering vor 25 Jahren mit einem Fachgeschäft für Dächer, Fassaden und Abdichtungen den Weg in die Selbstständigkeit.

Das war eine gute Entscheidung, wie die weitere Entwicklung des Unternehmens zeigte. Nach kleinen Anfängen „In der Bakelder Mark“ mit zwei Mitarbeitern und der Unterstützung durch seine Frau Sigrid schuf Peter Eylering einen stetig wachsenden Betrieb, der schon bald einen Umzug in größere Räumlichkeiten erforderte.

2002 erfolgte der Umzug an den Standort Otto-Hahn-Straße 41 im Gewerbegebiet Nordhorn-Süd. Der Fuhrpark wurde erweitert und neue Mitarbeiter wurden eingestellt, um den zunehmenden Kundenaufträgen gerecht zu werden.

Wie die heutige Geschäftsführerin Sigrid Eylering berichtet, war ihr schon zu Beginn klar, dass das Unternehmen erfolgreich laufen würde: „Ich stand sofort hinter der Idee meines Mannes, weil ich wusste, dass er alle Voraussetzungen für eine Selbstständigkeit besaß, wie zum Beispiel zielorientiertes Arbeiten, handwerkliches Geschick, Genauigkeit und ganz wichtig: sein kaufmännisches Wissen, und nicht zu vergessen ein absoluter Sympathieträger.“

Da konnten auch Schicksalsschläge den Dachdeckerbetrieb nicht aus der Bahn werfen. So erlitt Peter Eylering 2005 bei seinem geliebten Eishockeysport eine schwere Verletzung, die eine Querschnittslähmung zur Folge hatte. Die handwerkliche Tätigkeit war ihm dann nicht mehr möglich, aber gemeinsam mit seiner Frau Sigrid und seinen Mitarbeitern gelang es, die Arbeitsabläufe so zu organisieren, dass das Unternehmen erfolgreich weitergeführt werden konnte. Peter Eylering kümmerte sich verstärkt um Kundenaufträge, den kaufmännischen Bereich und entwarf Konstruktionspläne.

Ein weiterer Schicksalsschlag war der Tod von Peter Eylering nach schwerer Krankheit im Jahr 2020, doch auch diese Krise wurde überwunden. Sigrid Eylering übernahm die Geschäftsführung, so wie es der Wunsch ihres Mannes war. Eine große Hilfe dabei war und ist der Dachdeckermeister Christian Schneider. „Dank seiner langjährigen Erfahrung läuft der Betrieb mit viel Engagement weiter. Aber auch das familiäre Betriebsklima und ein gutes und vertrauensvolles Miteinander sind wesentliche Faktoren für den Erfolg“, sagt Sigrid Eylering.

Heute gehören neben Sigrid Eylering und Christian Schneider 13 Angestellte sowie zwei Auszubildende zur Belegschaft.

Der Dachdeckerbetrieb Eylering erstellt aktuell Steil-, Flach-, Ziegel- oder Metalldächer für Neu- und Altbauten. Aber auch die Dach- und Fassadenreinigung, die Erneuerung von Balkonen und Terrassen sowie die Dachbegrünung gehören zum Leistungs-Portfolio.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die energetische Sanierung. „Wir haben vor einigen Jahren die nachträgliche Hohlschichtisolierung für die Bereiche Dach und Fassade in unser Angebot für die Kunden aufgenommen. Mit diesem breitgefächerten Angebot sehen wir uns am Markt gut etabliert. Auch für die Zukunft lautet unser Slogan „Auffällig gute Arbeit“, erläutert Sigrid Eylering.

Vor diesem Hintergrund können sie und ihr Team das 25-jährige Bestehen mit Fug und Recht feiern. am

Nähere Informationen: www.dachdecker-eylering.de.

Sigrid Eylering kümmert sich um die Organisation. Foto: Meistermann

Sigrid Eylering kümmert sich um die Organisation. Foto: Meistermann

Dachdeckermeister Christian Schneider steht ihr zur Seite. Foto: privat

Dachdeckermeister Christian Schneider steht ihr zur Seite. Foto: privat